• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Suchergebnis zu: objekt 21

Objekt 21: Noch ein Prozess gegen die Bosse

Ab 4. August ste­hen der informelle und der formelle Boss von Objekt 21 neuer­lich in Wels vor Gericht. Gegen Jür­gen W. und Manuel S., die wegen NS-Wieder­betä­ti­gung bere­its zu 6 bzw. 4 Jahren Haft (nicht recht­skräftig) verurteilt wur­den, wird dann wegen Mit­glied­schaft in ein­er krim­inellen Vere­ini­gung und zahlre­ich­er Ver­mö­gens­de­lik­te ver­han­delt. Vor dem Lan­des­gericht Ried im Innkreis wurde gegen einen Land­wirt ver­han­delt, der an die Objekt 21-Neon­azis etliche Waf­fen verkauft haben soll. Der Prozess wurde vertagt, bericht­en die OÖN.

Objekt 21: Eine Zwischenbilanz

Vor weni­gen Tagen stand eine Schlüs­selfig­ur von Objekt 21 als Angeklagter vor Gericht. Das öffentliche Inter­esse war mäßig, nur das geringe Strafaus­maß erregte Aufmerk­samkeit. Ende Jän­ner 2013 wur­den die Fes­t­nah­men von 24 Per­so­n­en im Umfeld der Neon­azi-Truppe Objekt 21 als großer Schlag gegen die organ­isierte Krim­i­nal­ität gefeiert. Zeit für eine Zwis­chen­bi­lanz. Weit­er…

Objekt 21: Der Mann für’s Grobe vor Gericht

In Wels stand am 22.4. eine Schlüs­selfig­ur der Neon­azi-Truppe Objekt 21 vor Gericht. Der Prozess gegen Andreas P. fand unter Auss­chluss der Öffentlichkeit und unter stren­gen Sicher­heitsvorkehrun­gen statt. P. hat bei den Ermit­tlun­gen ‚abgelegt‘ – in der Szene gilt er deshalb als Ver­räter. Weit­er…

Objekt 21: Die Braunen im Rotlicht

Es sind viele Zeu­gen geladen im Prozess gegen Alexan­der G., den akademisch aus­ge­bilde­ten Bor­dellbe­sitzer, der die Neon­azi-Truppe von Objekt 21 für Spezialaufträge ange­heuert hat. Heute ste­ht Alexan­der G. in Wels vor Gericht. Sein Vertei­di­ger rech­net mit einem raschen Abschluss, da G. ein „umfassendes Geständ­nis“ able­gen werde und auf die Zeu­genein­ver­nahme möglicher­weise verzichtet werde. Weit­er…

Objekt 21:Ermittlungen gegen Anwaltsgehilfen

Hat sich der Jus-Stu­dent (40), der als Anwalts­ge­hil­fe arbeit­et, gegenüber den Wachebeamten der Jus­ti­zanstalt Linz als Anwalt aus­gegeben? Hat er sich gegenüber dem Unter­suchung­shäftling P. von Objekt 21 als Burschen­schafter aus­gegeben, der auch Küs­sel ken­nt? Hat er dem inhaftierten Neon­azi ein Ange­bot der beson­deren Art gemacht? Geld und ein neuer Anwalt als Gegen­leis­tung für eine ent­las­tende Aus­sage? Gegen den Anwalts­ge­hil­fen wird nach § 278 StGB ermit­telt – der „Kuri­er“ berichtet.

Objekt 21: Ein Neonazi und Brandstifter vor Gericht

Sehr gesprächig war der Angeklagte nicht vor Gericht. Stef­fen Mä alias Frän­ny ( Nick­names), der Neon­azi aus Thürin­gen, wollte nicht wirk­lich über seine Rolle als Söld­ner bei Objekt 21, der krim­inellen Neon­azi-Truppe aus Des­sel­brunn (OÖ) plaud­ern. Weit­er…

Objekt 21: Ein Thüringer Neonazi vor Gericht

Wenn sich Stef­fen Frän­ny alias Mä (so seine Nick­names auf Face­book) heute vor dem Lan­des­gericht Wels wegen Brand­s­tiftung ver­ant­worten muss, dann sitzen möglicher­weise einige sein­er öster­re­ichis­chen Neon­azi ‑Kam­er­aden im Pub­likum. Denn die Verbindun­gen zwis­chen den heimis­chen Neon­azis und den Thüringer Hil­f­strup­pen blieben auch nach dem Ende von Objekt 21 sehr eng. Weit­er…

Objekt 21: Rotlicht-Aktivitäten vor Gericht

Ab 13. März ste­hen am Welser Lan­des­gericht vier Führungskad­er der Neon­azi-Kam­er­ad­schaft „Objekt 21“ und ein Rotlicht­boss vor Gericht – dies­mal geht es aber nicht um die neon­azis­tis­chen Aktiv­itäten, son­dern um Bran­dan­schläge auf Bor­delle und andere krim­inelle Nebe­nak­tiv­itäten der Neon­azi-Truppe. Weit­er…

Objekt 21 und die Thüringen-Connection

In einem Inter­view mit der Tageszeitung „Neues Deutsch­land“ berichtet die Bun­destagsab­ge­ord­nete Mar­ti­na Ren­ner über ihre Erken­nt­nisse, die sie nicht zulet­zt als Beobach­terin des Prozess­es in Wels gegen die Neon­azis von Objekt 21 gewon­nen hat. Ren­ner inter­essiert vor allem die inter­na­tionale Dimen­sion des Neon­azi-Net­zw­erks, die weit­ge­hend unaufgear­beit­et ist. Weit­er mit: “Objekt 21“: So etwas kenne ich aus Thürin­gen.