FPÖ & rechtsextreme Medien: überall Inserate

Nicht dass es über­ra­schend wäre, aber es sei fest­ge­hal­ten: Die FPÖ hat vor der EU-Wahl (fast) alle von Öster­reich aus betrie­be­nen rechts­extre­men Online-Medi­en mit Inse­ra­ten gefüt­tert. Und auch die AfD und die EP-Frak­ti­on ID waren teil­wei­se dabei.

12. Jun 2024

EIKE-Klimaleugner-Tagung: weder Wien noch Mödling

In der Ein­la­dung zum EIKE-Jah­res­kon­gress, bei dem die Speer­spit­ze der inter­na­tio­na­len Kli­ma­leug­ner-Lob­by auf­tre­ten soll, wur­den Wien und Möd­ling als Aus­tra­gungs­sort genannt. Die­se Anga­be ist genau­so falsch wie vie­les, was die vor­tra­gen­den Her­ren über den Kli­ma­wan­del von sich geben.

11. Jun 2024
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Aufgedeckt, Dokumentation
Schlagwörter: Schlagwörter: AUF1 | Niederösterreich | Verschwörungsideologien

Rückblick KW 23/24: Mit Nazis fahr i net

Wäh­rend der ver­hal­tens­auf­fäl­li­ge Wirt vom Mill­stät­ter See nach einem mil­den Urteil durch die Gleich­be­hand­lungs­kom­mis­si­on erklärt, Krieg zu wol­len, steht am ande­ren Ende der Ska­la eine Frau, die nach „Aus­län­der raus“-Gegröle in einem öffent­li­chen Bus mit den Wor­ten „Mit Nazis fahr i net“ ihre Fahrt vor­zei­tig been­de­te und ausstieg.

10. Jun 2024

Alkohol am Steuer: Die Liste der blauen Blauen

2016 haben wir eine Lis­te der FPÖ-Poli­ti­ker ver­öf­fent­licht, die alko­ho­li­siert am Steu­er erwischt wur­den. Inzwi­schen gab’s eine Rei­he wei­te­rer blau­er Blau­er. Hier unse­re aktua­li­sier­te Auf­stel­lung. Auf­fäl­lig: Kärn­ten scheint neben Nie­der­ös­ter­reich eine beson­de­re alko­ho­li­sche Gefähr­dungs­zo­ne für blaue Blaue zu sein. Nur für Män­ner allerdings!

9. Jun 2024
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation, FPÖ-Einzelfall

Mannheim und eindeutig rechte False-Flag-Aktionen

In Mann­heim wur­de ein Poli­zist, der Men­schen vor den Mes­ser­at­ta­cken eines Isla­mis­ten schüt­zen woll­te, von die­sem getö­tet. Das Ent­set­zen über die­se Ter­ror­at­ta­cke, die Trau­er über den ermor­de­ten Poli­zis­ten nutz­ten Rechts­extre­me für ihre eige­nen Hetz­at­ta­cken und ver­brei­te­ten Fake-News. Ohne jeg­li­che Skru­pel und blitz­ge­schwind. Exem­pla­risch: eine Hass-Rede von Ali­ce Wei­del und ein Face­book-Pos­ting von Micha­el Schnedlitz.

7. Jun 2024
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation