Manuel E.: Mit Kampfsport-Soundtrack zum Neonazi-Exportschlager

Wenn Manu­el E. heu­te auf der Ankla­ge­bank im Inns­bru­cker Lan­des­ge­richt Platz nimmt, kann er bereits auf eini­ge Gerichts­er­fah­run­gen mit nach­fol­gen­der Haft zurück­bli­cken. Der 38-Jäh­ri­­ge ist seit Jahr­zehn­ten eine fixe Grö­ße im orga­ni­sier­ten Neo­na­zis­mus. Nun droht ihm erneut eine Haftstrafe.

11. Mrz 2024

Neonazi-Aufmärsche in Budapest, Dresden, Sofia

Im Febru­ar haben Neo­na­zis tra­di­tio­nell ein dich­tes Pro­gramm, im heu­ri­gen Jahr muss­ten sie sich auf­grund einer Ter­min­kol­li­si­on zwi­schen Buda­pest mit dem uneh­ren­haf­ten „Tag der Ehre“ und Dres­den, wo all­jähr­lich die Nie­der­la­ge von Nazi-Deut­sch­­land beweint wird, ent­schei­den. Den Abschluss der Neo­na­­zi-Auf­­­mär­­sche bil­det tra­di­tio­nell Sofia, wo der NS-Kol­la­­bo­ra­­teur Hris­to Lukov hoch­ge­hal­ten wird. Öster­rei­cher sind fast immer anzutreffen.

21. Feb 2024

Der Nazi-Waffendealer und die österreichischen „Bandidos“ in der Schweiz

Der rie­si­ge Waf­­fen- und Sucht­gift­fund samt NS-Devo­­tio­na­­li­en im Umfeld von Neo­na­zis und „Ban­di­dos“ MC hat in Ober­ös­ter­reich zu einem Sicher­heits­gip­fel mit fla­chen Ergeb­nis­sen geführt. Dabei gäbe es eini­ges zu bespre­chen. Etwa, war­um ein mehr­fach ver­ur­teil­ter Waf­fen­dea­ler unbe­merkt rie­si­ge Waf­fen­men­gen hor­ten und ver­klop­fen konn­te. Oder: War­um Öster­rei­cher in der Schweiz bei Stra­ßen­kämp­fen von Rocker­ban­den auf­tre­ten und […]

4. Okt 2023

Die Ösis bei der verbotenen „Artgemeinschaft“

Deutsch­lands Innen­mi­nis­te­rin hat die neo­na­zis­ti­sche und anti­se­mi­ti­sche „Art­ge­mein­schaft – Ger­ma­ni­sche Glau­­bens-Gemein­­schaft wesens­ge­mä­ßer Lebens­ge­stal­tung“ ver­bo­ten und für 27.9.23 etli­che Haus­durch­su­chun­gen ange­ord­net. Ver­mut­lich wer­den die Ermittler*innen auch auf etli­che Ver­bin­dun­gen nach Öster­reich stoßen.

27. Sep 2023
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Aufgedeckt, Dokumentation

Der Waffendealer von Objekt 21

Er ist seit vie­len Jah­ren mit den Neo­na­zis von „Objekt 21” im Geschäft. Haupt­säch­lich mit Waf­fen. E.H. (58) ist ein umtrie­bi­ger Geschäfts­mann. Jetzt, nach vie­len Jah­ren, ist er in Haft. In sei­nen Rot­licht­lo­ka­len und auf sei­nem Bau­ern­hof im Wald­vier­tel fan­den Haus­durch­su­chun­gen statt, bei denen erheb­li­che Waf­fen­men­gen gefun­den wur­den. Und deut­li­che Hin­wei­se auf eine rechts­extre­me Gesinnung.

4. Jul 2023