Suchergebnis zu: teutonia

Der Antisemitismus als Mittel zum Zweck

In Toulouse wurden jüdische Kinder ermordet – vorgeblich als Vergeltung für getötete palästinensische Kinder. Im Mittelalter wurden Juden verfolgt und ermordet, weil sie angeblich christliche Kinder geschändet und getötet hätten. Der Nationalsozialismus versuchte, Jüdinnen und Juden systematisch und industriell zu vernichten. Antisemitismus ist auch heute noch gut verankert in der Gesellschaft- das zeigen viele Umfragen…. Weiter »

Nicht-WKR-Ball 2013: Trick 17 oder „Charmant, aber niederträchtig“

Der Glocalist berichtet über das unwürdige Schauspiel, dass sich in den vergangenen Tagen rund um dem WKR-Ball stattfindet. “Karl Kraus hatte mit seinem Befund einfach recht: Österreich ist charmant, aber niederträchtig. Dies kann man wieder der Tage sehr gut studieren. Die Wiener Hofburg hatte versprochen, nie wieder einen WKR-Ball zuzulassen. Tut man auch nicht, sondern… Weiter »

Die Unschuldsvermutung und Hitler

Über den Vorfall Im Juni 2011 haben wir berichtet. Eine junge Frau wird im Zug nach Wien von Nazi-Hooligans rassistisch beschimpft und bedroht, weil sie gegen das Absingen des Deutschland-Liedes und den Hitler-Gruß protestiert. Sie verständigt die Polizei, die auch prompt am Wiener Westbahnhof auftaucht und die Hooligans ziehen lässt. Das Nachspiel wurde jetzt am… Weiter »

Martin Graf rechtsextrem? Ordnungsruf!

Martin Graf, Dritter Präsident des Nationalrates, ist Alter Herr jener Burschenschaft Olympia, die am äußersten rechten Rand der Deutschen Burschenschaft steht. Er beschäftigt(e) Mitarbeiter, die immer wieder mal am Nazi-Dreck anstreiften. Er unterhält und bewirbt den von ihm gegründeten Blog unzensuriert.at, auf dem schon des öfteren seltsame rechte Postings auftauchten. Graf ist der Schutzheilige der… Weiter »

Deutsche Burschis (II): Die „Ostmark“ ist ihr Horizont

Die Burschis aus Österreich in der DB, die überwiegend dem rechten Rand der rechten Burschis angehören, haben keine Probleme mit dem Arierparagraphen. Sie haben ihn vor mehr als hundert Jahren – vor den Deutschen – eingeführt und dann ins „Reich“ exportiert. Das Problem der Ösi-Deutschen ist sehr grundsätzlich: sie müssen immer wieder aufs Neue beweisen,… Weiter »

Werner Neubauer (FPÖ): Gegen „linke Zecken“!

Werner Neubauer ist einer jener freiheitlichen Abgeordneten, die begleitet werden müssen. Das Mitglied der pennalen Burschenschaft Teutonia in Linz, Schreiber der „Aula“ ist auch Bundesobmann des Vereins „SOS Abendland“. Als sein Stellvertreter dort fungiert Sebastian Ortner, mittlerweile Klubobmann der FPÖ-Riege im Linzer Gemeinderat, uns allerdings noch unter dem Namen Sebastian Müllegger als „Kameradschaftsführerstellvertreter“ in Küssels… Weiter »

Burschis im Stellungskampf

Der Vorgang war ja bemerkenswert: der parlamentarische Mitarbeiter der Abgeordneten Harald Stefan (FPÖ, Burschenschaft Olympia) und Johannes Hübner (FPÖ, Jobbik-Gratulant), Jan Ackermeier (Burschenschaft Teutonia) organisiert eine rechtsextreme Wanderungs- und Schulungswoche am Packer Stausee in der Steiermark und wird deswegen vom FPÖ-Klub entlassen.