Korneuburg/Eisenstadt: Die Nazi-Mutter und der Nazi-Keller

In Kor­neu­burg wur­de in der ver­gan­ge­nen Woche eine jun­ge Frau wegen Wie­der­be­tä­ti­gung und Ver­het­zung zu einer Haft­stra­fe von 14 Mona­ten bedingt ver­ur­teilt. In Eisen­stadt fand am Don­ners­tag der Pro­zess gegen jenen Bur­gen­län­der statt, der sei­nen Nazi-Kel­ler für einen Auf­tritt in Ulrich Seidls Film „Im Kel­ler“ zur Ver­fü­gung stell­te. Über den Pro­zess in Eisen­stadt berich­te­ten fak­tisch alle Medi­en, über den in Kor­neu­burg fast niemand.

5. Jul 2015
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation

Hetze gegen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Unter den Flücht­lin­gen, die der­zeit in Öster­reich vor allem aus Kriegs­ge­bie­ten Auf­nah­me gefun­den haben, befin­den sich laut Innen­mi­nis­te­rin Mikl-Leit­ner 3.384 unbe­glei­te­te min­der­jäh­ri­ge Flücht­lin­ge (UMF). Wie schon ihre Benen­nung aus­drückt, haben sie kei­ne erwach­se­nen Ange­hö­ri­gen, die für sie Ver­ant­wor­tung tra­gen könn­ten. Eine sehr ver­letz­li­che und schutz­be­dürf­ti­ge Grup­pe von Flücht­lin­gen – war­um wird aus­ge­rech­net gegen sie gehetzt?

4. Jul 2015
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation
Schlagwörter: Schlagwörter: Hetze | Rassismus/Antimuslimischer Rassismus | Wien

Strache teilt unfassbare Vergasungs-Hetze

Die Het­zer von „unzen­su­riert“ kön­nen es nicht las­sen. In einem Bei­trag vom 1. Juli wär­men sie noch ein­mal die Het­ze um den Min­dest­si­che­rungs­be­scheid auf. Nicht genug damit. Unter dem Bei­trag sind zwei Kom­men­ta­re abge­legt wor­den, die kaum wider­li­cher sein könn­ten. In dem einen wird gegen eine Mil­li­on Para­si­ten gehetzt, in dem ande­ren dem Wie­ner Bür­ger­meis­ter unter­stellt, er wol­le die ein­hei­mi­schen Öster­rei­cher vergasen.

3. Jul 2015
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren

Eau de Strache: Jetzt müssen Anzeigen folgen !

„Eau de Stra­che“, die Web­sei­te, die unkom­men­tiert Zita­te von blau­en Fans bzw. blau­en Sei­ten ins Netz stellt, ist wie­der online. Nach Dro­hun­gen gegen den Betrei­ber ging die Sei­te kurz vom Netz und wur­de neu orga­ni­siert: Michel Rei­mon, EU-Par­la­men­ta­ri­er der Grü­nen, fun­giert jetzt als Domain­in­ha­ber, das Hos­ting über­nimmt Harald Kap­per, ein Inter­net-Unter­neh­mer. Gut so! Was aber pas­siert mit den unfass­ba­ren het­ze­ri­schen Postings?

2. Jul 2015
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation
Schlagwörter: Schlagwörter: FPÖ | Hetze | Salzburg | Tirol | unzensuriert | Verhetzung | Wiederbetätigung