• Einfache Suche:

  • Sortierung

  • Erweiterte Suche:

  • Schlagwörter:

  • Zeitraum:

Suchergebnis zu: mathias venier

Hausdurchsuchung bei Kandidat Pati

Beim Kan­di­dat­en der FPÖ Zams für die Gemein­der­atswahl am 28. Feb­ru­ar, Patrick Ober­pran­tach­er, hat es kurz nach der Wahl eine Haus­durch­suchung gegeben. Das bestätigte die Staat­san­waltschaft Inns­bruck auf Nach­frage. Haus­durch­suchun­gen wer­den üblicher­weise bei Ermit­tlun­gen wegen des Ver­dachts auf NS-Wieder­betä­ti­gung durchge­führt. Die Grü­nen Tirol haben von den braunen Umtrieben des FPÖ-Funk­tionärs erfahren und sie öffentlich gemacht. Weit­er…

Zams: Goebbels-Fan zunächst nicht im Gemeinderat

Wir müssen uns kor­rigieren! Im Beitrag zu Zams („FPÖ-Funk­tionär liebt Goebbels“) haben wir geschrieben, dass der Goebbels-Fan Ober­pran­tach­er für die Gemein­der­atswahl vom 28.2. an aus­sicht­slos­er Stelle kan­di­diert habe. Diese Ein­schätzung in dem Beitrag, der am 28.2. redigiert und am Tag nach der Wahl, am 29.2., online gestellt wurde, war falsch! Die FPÖ erzielte in Zams einen ordentlichen Zugewinn, sodass der Goebbels-Fan im Gemein­der­at sitzen würde. Würde! Weit­er…

Der „Königstiger“ steckt fest!

Wern­er Königshofer, der die Web­seite „Königstiger“ betreibt, ist etwas ver­härmt. Er hat schon wieder eine Klage ver­loren, die er gegen den Krim­i­nal­beamten Uwe Sail­er einge­bracht hat­te. Vielle­icht ist das der Grund, warum er auf sein­er Seite mit der Jus­tiz im all­ge­meinen so heftig umge­ht. Lustig ist hinge­gen, dass er sein Auss­chei­den aus dem Nation­al­rat „gesund­heits­be­d­ingt“ sieht. Weit­er…

Nazlleaks (IV): Die trivialen Kunden von Odin

Unter den von Nazileaks veröf­fentlicht­en Adressen­sätzen ist der mit den Kun­den­dateien des Odin-Ver­sandes der neueste und deut­lich­ste. Wer bei Odin bestellt, weiß, was er oder sie kauft! Da lässt sich das Erk­lärungsmod­ell von Math­ias Venier („keine Rückschlüsse auf das kom­plexe Welt­bild“) schon gar nicht mehr anwen­den, selb­st wenn ein RFJ-Funk­tionär dort ordert. Weit­er…

Nazileaks (III): Die komplexen Kunden von Thor Steinar

Die Motive, Klam­ot­ten von Thor Steinar zu bestellen bzw. zu tra­gen, wur­den schon vom Ver­fas­sungss­chutz Bran­den­burg aus­führlich dargestellt. Einen gibt es allerd­ings, der will gar nicht bestellt, son­dern nur einen Newslet­ter erhal­ten haben: Math­ias Venier, Nach­fol­ger von Wern­er Königshofer für die FPÖ im Nation­al­rat. Mit­tler­weile wer­den die Öster­re­icherIn­nen unter den Thor Steinar-Fans immer mehr. An die 500 sind es schon. Weit­er…

Nazi-Leaks ist online, ein FP-Abgeordneter und die Polizei dabei!

Schlicht ist sie, die neue Web­site nazi-leaks, die zum Jahreswech­sel ans Netz gegan­gen ist. Aber dur­chaus nüt­zlich! Neben eini­gen älteren Daten­sätzen wie ein­er SpenderIn­nen-Liste der NPD, Adressen von Blood & Hon­our usw. wer­den auch sehr aktuelle Hacks – wie der beim Odin-Ver­sand – gelis­tet. Unter dessen Bestel­lerIn­nen sind natür­lich auch etliche Öster­re­icherIn­nen zu find­en. Weit­er…

FPÖ: Werner in Walhall!

Nach seinem defin­i­tiv­en und ein­stim­mi­gen Auss­chluss aus der FPÖ hat Wern­er Königshofer nun auch seine kurze Peri­ode als „wilder“ Abge­ord­neter im Nation­al­rat been­det. Mit 15.10. legt er sein Man­dat zurück und ver­ab­schiedet sich in das poli­tis­che Wal­hall. Weit­er…