Kategorie: Termine

(Wien) Sprache kommt vor der Tat

Plakataktion von Marika Schmiedt, in Kooperation mit Romano Centro. Samstag, 1. Juli 2017, von 11-12 Uhr 1060 Wien, Bauzaun Mariahilferstraße 67 Link zur Veranstaltung bzw. hier (FB) Sprache kommt vor der Tat Zusammenhang von Sprache, Rassismus, Ökonomie und Macht als temporäre Ausstellung im öffentlichen Raum Rassismus, die soziale Konstruktion natürlicher Ungleichheit. Die Ausstellung zeigt, wie… Weiter »

Vernetzungstreffen für Prozessreporter_innen

Prozessreport und Stoppt die Rechten laden alle Interessierten zu einem Vernetzungstreffen ein! Hast du noch nie ein Gericht von Innen gesehen, wolltest dir immer schon mal einen Prozess anschauen? Warst du selbst schon mal Zeug_in oder Angeklagte_r und interessierst dich, wie es anderen Menschen (bei ähnlichen Verfahren) vor Gericht gegangen ist? Willst du etwas tun… Weiter »

„Nachrichten von Gestern?“ – Expert_innengespräch über das Verbotsgesetz und der ausbleibenden Berichterstattung über damit verbundene Prozesse

„Nachrichten von Gestern?“ Einladung zum Expert_innengespräch über das Verbotsgesetz und der ausbleibenden Berichterstattung über damit verbundene Prozesse. Das Verbotsgesetz hat sich seit seiner Reform 1992 als wirksames Mittel erwiesen, um gegen die „Leugnung, Verharmlosung, Gutheißung und Rechtfertigung des nationalsozialistischen Völkermordes oder anderer nationalsozialistischer Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ auf strafrechtlichem Wege vorzugehen. Obgleich die Zahl von… Weiter »

(D) Tagung: Gender – Vielfalt – Demokratie

Gender – Vielfalt – Demokratie Bedrohungen durch Rassismus und Populismus Das Bayerische Netzwerk Genderforschung & Gleichstellungspraxis (NeGG) führt am 23. und 24. Juni 2017 ihre Jahrestagung zu den Stichworten „Gender – Vielfalt – Demokratie“ durch. Diskutiert werden die Gefährdungen pluralistischer Demokratie durch autoritäre, fundamentalistische Rhetoriken und Praxen. Die Referierenden analysieren soziale, politische und kulturelle Aspekte… Weiter »

Podiumsdiskussion: Antisemitische Mütter – Anti-zionistische Töchter?

Podiumsdiskussion: Antisemitische Mütter – Anti-zionistische Töchter? Antisemitismus und Frauenbewegungen / mit Ljiljana Radonic & Andrea Trumann Unter diesem Titel hat schon 1994 Charlotte Kohn-Ley den Zusammenhang zwischen Geschlechterverhältnis und Antisemitismus seit dem Zweiten Weltkrieg bis heute verhandelt. Wie lässt sich nun über 20 Jahre nach dieser Intervention der Umgang der Frauenbewegung mit der Rolle von… Weiter »

Immer mehr Hass im Netz: Diskussion über Ursachen

Immer mehr Hass im Netz: Diskussion über Ursachen Caritas und OÖNachrichten laden zur Diskussionsrunde: Der gesellschaftliche Ton wird rauer – vor allem im Internet. Dort werden Hass und Hetze zu einem bedenklichen Phänomen. Auch die Zahl der strafbaren Delikte steigt. Erst kürzlich wurde am Landesgericht Ried ein junger Innviertler verurteilt, der sich durch Postings im… Weiter »

(Linz) Buchpräsentation und Diskussion „Putins rechte Freunde“

Wo: OÖ Landesbibliothek, Schillerplatz 2, Linz Wann: Do, 20. April 2017, 19:00 Uhr Podiumsdiskussion mit: ​​​- Michel Reimon, Co-Autor und Europaabgeordneter der Grünen ​- Dr. Bernhard Weidinger, Rechtsextremismusexperte DÖW, Wien Link zur Veranstaltung hier (Grüne Linz) oder hier (Stadt Linz) oder hier (Facebook). ​​​“Putins rechte Freunde. Wie Europas Populisten ihre Nationen verkaufen“ ​von Michel Reimon… Weiter »

(Wien / Parlament) Rechts­extremismus Enquete 2017

Auch 2017 wird vermutlich ein Jahr werden, in dem wir von zunehmenden rechtsextrem motivierten Aktivitäten und Straftaten berichten müssen. Alle bisher bekannten Zahlen deuten darauf hin, dass der Verfassungsschutzbericht 2016 in seiner Statistik erneut eine Rekordzahl an einschlägigen Anzeigen und Verurteilungen aufweisen wird. Seit langer Zeit warnen wir vor absehbaren Entwicklungen, die die demokratischen Fundamente… Weiter »