Unterschiedliche Urteile: 18 Monate für Insta-Kommentare – Freispruch für Chatnachrichten

Manch­mal sind Urtei­le kaum oder nicht nach­voll­zieh­bar: Für grau­en­haf­te Chat­nach­rich­ten gab’s am 29.2. am Wie­ner Lan­des­ge­richt einen Frei­spruch, wäh­rend es bei einem par­al­lel abge­hal­te­nen Pro­zess wegen eben­so grau­en­haf­ter Ins­ta-Kom­men­ta­re einen Schuld­spruch setzte.

8. Mrz 2024

Die gescheiterte SPÖ-FPÖ-Liste für den Shoa-Gedenkverein „Freunde von Yad Vashem“

Eine grö­ße­re Rol­le spielt der in Linz ansäs­si­ge Ver­ein „Öster­rei­chi­sche Freun­de von Yad Vas­hem“ inner­halb der Erin­ne­rungs­kul­tur Öster­reichs und dar­über hin­aus nicht, die Neu­be­set­zung des Vor­stands hat jedoch eini­gen Wir­bel aus­ge­löst. Mit­ten­drin: Der Lin­zer Bür­ger­meis­ter Klaus Luger.

26. Feb 2024
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation
Schlagwörter: Schlagwörter: Antisemitismus | FPÖ | Oberösterreich | Protest | SPÖ

Projektion und Hetze à la Magnet

Ste­fan Magnet (AUF1), einer der vul­gärs­ten Dem­ago­gen der öster­rei­chi­schen extre­men Rech­ten, hat einen Hetz-Text gegen die que­e­re Com­mu­ni­ty ver­fasst, an dem sich ein Schlüs­sel­kon­zept zum Ver­ständ­nis auto­ri­tä­rer Bewe­gun­gen ein­fach erklä­ren lässt: die Projektion.

24. Feb 2024

Rückblick KW 7/24: Jede Menge Hakenkreuze

Viel Haken­kreuz-Con­tent in der letz­ten Woche: 1 Tat­too bei einem Ange­klag­ten, eines bei einer Geburts­tags­fei­er, eini­ge an Haus­wän­den in Graz, vie­le an diver­sen Objek­ten in Lau­ter­ach. Dazu: Ermitt­lun­gen gegen zwei Per­so­nen nach Kubit­schek-Auf­tritt in Wien.

19. Feb 2024

Kickls Aschermittwoch: Diesmal fad, aber gehässig wie immer

Soll man über eine Kickl-Rede wie die vom Ascher­mitt­woch über­haupt noch ein Wort ver­lie­ren? Das war doch nur die Wie­der­ho­lung der Wie­der­ho­lung ein­ge­lern­ter Satz­tei­le, die man schon so oft gehört hat, an die man gewohnt ist. Eben! An Sät­ze wie „Remi­gra­ti­on ist Trumpf“ dür­fen wir uns aber nicht gewöh­nen. Außer­dem gilt es, mit einem Miss­ver­ständ­nis über Ascher­mitt­woch-Reden aufzuräumen.

16. Feb 2024
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation
Schlagwörter: Schlagwörter: FPÖ | Oberösterreich | Rechtsextremismus | Veranstaltung