RFJ-Watch: Ein geeigneter Spitzenkandidat der FPÖ OÖ!

Er ist seit kurzem Spitzenkandidat der FPÖ für die Nationalratswahlen in Oberösterreich. Das ist schon ein Grund, warum man ihn etwas genauer anschauen sollte. Schließlich war Elmar Podgorschek via Facebook mit Meinolf Schönborn befreundet, mit Yadi Schatz-Sosnowski und mit der Nazi-Tante Maravelia.

Alles natürlich blöder Zufall, „durchgerutscht“ oder was sonst auch immer. Jedenfalls sind die FB-Freundschaften längst gelöscht. Elmar Podgorschek passt da schon auf, oder? 2006, beim Aufmarsch von Burschenschaftern und Neonazis zum Todestag des Buchhändlers Johann Palm in Braunau/Inn, hat er nicht so gut aufgepasst. Ein Bild zeigt den angehenden Abgeordneten und FPÖ-Funktionär (seit 2010 sitzt er im Nationalrat) bei der Demo gemeinsam mit Gottfried Küssel, Felix Budin und Stefan Magnet. Die Neonazis, die hinter ihm marschiert sind, haben ihn damals offensichtlich überhaupt nicht beunruhigt.


Palm-Kundgebung in Braunau/Inn, Vorne Mitte: Elmar Podgorschek, dahinter: Gottfreid Küssel, Stefan Magnet und Felix Budin

Und jetzt kommt der Blog RFJ-Watch daher und wirft ihm vor, dass er ein Foto samt Kommentar von Ignaz Bearth teilt. Mit einem Foto aus dem Jahr 2006 (!!) wird der etwas plumpe Versuch unternommen, die Hochwasserkatastrophe 2013 politisch zu instrumentalisieren. Mittlerweile hat Podgorschek nachgebessert: vom Facebook-Konto Heinz Christian Strache übernimmt er einen Link, in dem sich eine „Germanophobe Flut-Brigade“ über angeblich geglückte Anschläge auf Dämme freut.

Das Bekennerschreiben der „Germanophoben Flut-Brigade“ wurde von etlichen deutschen Medien übernommen und mit großem Genuss und heftiger Empörung von diversen rechtsextremen Webseiten vorgeführt. Es ist allerdings eher wahrscheinlich, dass es sich – wie ein Neonazi schreibt – dabei “mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um einen kreativen Scherz handelt, um die Antifa ein wenig durch den Kakao zu ziehen. Hat ja auch funktioniert“.


Neonazi schreibt, dass es sich dabei „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ um eine Fake-Meldung handelt; Bildquelle: dokmz.wordpress.com

Jedenfalls wissen wir jetzt , warum Podgorschek Spitzenkandidat der FPÖ ist!

Weiter mit RFJ- Watch – Elmar Podgorschek – Antifa verhöhnt Hochwasseropfer?