Mitteleuropa, Hongkong und ein Neonazi

Das deut­sche Recher­che­por­tal „Cor­rec­tiv“ wid­met sich aktu­ell in einem aus­führ­li­chen Bericht der Web­sei­te „Unser Mit­tel­eu­ro­pa“ (UM), die seit 2016 mit einem bunt gemisch­ten Hetz­an­ge­bot und Fake-News Fans der extre­men Rech­ten quer durch Euro­pa anzu­spre­chen ver­sucht. Wenig bekannt bis­her: Der Grün­der von „UM“ war ein öster­rei­chi­scher Neonazi.

23. Sep 2022

Angriffskrieg auf die Ukraine: gespaltene Rechtsextreme

Neo­na­zis und ande­re Rechts­extre­me haben es die­ser Tage schwer. An der Fra­ge pro Putin oder pro Ukrai­ne schei­den sich die Geis­ter. Wäh­rend Neo­na­zis an die Groß­vä­ter erin­nern, die gegen Russ­land gekämpft haben und die­ser Gesin­nungs­tra­di­ti­on treu blei­ben, wer­fen sich ande­re für Putin ins Feu­er. Und man­che wis­sen wie­der­um nicht ganz, wo sie sich posi­tio­nie­ren sollen.

25. Feb 2022
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation

Info-Direkt an die Luft gesetzt

Mög­li­cher­wei­se ist dem Ver­mie­ter das rechts­extre­me Nest, das sich in der Lin­zer Stein­gas­se gebil­det hat, zu viel gewor­den: In der Stein­gas­se 6a tum­meln sich mit ihrem offi­zi­el­len Sitz Info-Direkt, report24 und AUF1. Nun muss sich zumin­dest Info-Direkt eine neue Blei­be suchen.

28. Dez 2021
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
Schlagwörter: Schlagwörter: AUF1 | Info-Direkt | Oberösterreich | Rechtsextremismus | report24

Die FPÖ, ihre „Volksverräter“ und der Galgen

Es ist so maka­ber wie bezeich­nend: Der rechts­extre­me Roman Möse­ne­der, gera­de noch Salz­bur­ger RFJ-Obmann, setzt einen Tweet ab, mit dem er das Video-Inter­view ver­brei­tet, in dem der Rechts­extre­me Micha­el Scharf­mül­ler vom rechts­extre­men „Info-Direkt“ den rechts­extre­men FPÖ-Gene­ral­se­kre­tär Micha­el Schned­litz inter­viewt, der auf der FPÖ-Demo vom 20. Novem­ber gegen die „Volks­ver­rä­ter“ im Par­la­ment hetzt. Hin­ter Schned­litz und wäh­rend des Inter­views wird auf der FPÖ-Demo ein Gal­gen vor­bei­ge­führt, an dem sym­bo­lisch eine Pup­pe baumelt.

10. Dez 2021

Die blaue Bewunderung für Belarus

Der stei­ri­sche KPÖ-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Wer­ner Murgg ist zu Recht für sei­ne loben­den Wor­te über die blu­ti­ge Dik­ta­tur in Bela­rus scharf kri­ti­siert wor­den. So ziem­lich von allen, auch von Tei­len sei­ner eige­nen Par­tei. Einem Redak­teur des „Stan­dard“ war das zu wenig. Er ist der Mei­nung, dass der Auf­schrei deut­lich grö­ßer und schär­fer gewe­sen wäre, wenn ein Poli­ti­ker der FPÖ das Regime in Bela­rus gelobt hät­te. Wir hal­ten dage­gen: Die blaue Bewun­de­rung für Bela­rus ist groß und fast nie­mand pro­tes­tiert dagegen.

5. Okt 2021
Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
Schlagwörter: Schlagwörter: BZÖ | FPÖ | Info-Direkt | Österreich | Rechtsextremismus | Weite Welt | Wochenblick