Rechtsextreme Putin-Fans

Das Doku­men­ta­tion­sarchiv (DÖW) hat sich unter dem Titel „Prorus­sis­ch­er Recht­sex­trem­is­mus“ mit der Pub­lika­tion Info-Direkt beschäftigt, einem recht­sex­tremen Pro­dukt aus Oberöster­re­ich, das seit Früh­jahr 2015 erscheint. Das DÖW teilt unsere Ein­schätzung, wonach die Zeitschrift von Kadern des ehe­ma­li­gen Zen­trums des Neon­azis­mus in Oberöster­re­ich, dem Bund Freier Jugend (BfJ), pro­duziert wird.

„Alle Spuren“, so das DÖW, weisen „in das organ­isatorische Zen­trum des Neon­azis­mus in Oberöster­re­ich, zum mit­tler­weile als solchem nicht mehr existieren­den Bund freier Jugend (BfJ) rund um Ste­fan Mag­net. So waren Schreiben an Inter­essierte und Abo­nentIn­nen von Moni­ka Mag­net unterze­ich­net. Auch bewar­ben ehe­ma­lige BfJ-Aktivis­ten das neue Mag­a­zin auf­fäl­lig früh auf facebook.“


Bildquelle: thomasrammerstorfer.at

Dazu passt dann natür­lich gut, dass Detlef Wim­mer, der Linz­er Stad­trat und Stadt­parteiob­mann der FPÖ, der wegen sein­er guten Kon­tak­te zum BfJ Prob­leme mit dem Bun­desheer bekam, den Saal für die Präsen­ta­tion der Zeitschrift angemietet hat, bei der dann einige andere Kam­er­aden vom recht­en Rand der FPÖ aufge­taucht sind.

Infos zu Info-Direkt:
DÖW, „Prorus­sis­ch­er Rechtsextremismus“
Stoppt­dierecht­en, „Wer steckt hin­ter ‚Info-Direkt‘?“
Stoppt­dierecht­en, „Ein recht­sex­tremes Mag­a­zin präsen­tiert sich“
Thomas Ram­mer­stor­fer, „Die Putin-Fans aus Linz“