Die schlagenden Stützen der FPÖLesezeit: 5 Minuten

In die­sen Tagen wer­den die Land­ta­ge in Ober­ös­ter­reich und Wien neu gewählt. Wir woll­ten wis­sen, wel­che und wie vie­le der der­zei­ti­gen FPÖ-Abge­­or­d­­ne­­ten auf Bundes‑, Lan­­des- und EU-Ebe­­ne sich bei Bur­schen­schaf­ten und ande­ren schla­gen­den Ver­bin­dun­gen her­um­tum­meln und natür­lich auch, ob sich Bedeu­tung und Ein­fluss der Kor­po­rier­ten in der FPÖ dar­stel­len las­sen. Die Ergeb­nis­se haben auch uns […]

25. Sep 2015

Einer der Unter­schie­de zwi­schen der FPÖ unter Jörg Hai­der und der Stra­che-FPÖ war, dass Hai­der, obwohl selbst Bur­schen­schaf­ter, den Ein­fluss und die Bedeu­tung der „Schla­gen­den“ inner­halb der FPÖ suk­zes­si­ve zurück­ge­drängt hat­te. Das ent­sprach auch dem Haider’schen Macht­kon­zept, neben sich kei­ne wei­te­ren fixen Macht­zen­tren zu dul­den. Stra­che war nach der Spal­tung der FPÖ 2005 auf die Bur­schen­schaf­ter ange­wie­sen. Wäh­rend fak­tisch alle Glie­de­run­gen der FPÖ mit Spal­tungs­ten­den­zen zu kämp­fen hat­ten, bil­de­ten die Ver­bin­dun­gen des deutsch­na­tio­na­len Lagers, dar­un­ter vor allem die Bur­schen­schaf­ten, den sta­bi­len ideo­lo­gisch fun­dier­ten Kern der Par­tei und ihr wich­tigs­tes Rekru­tie­rungs­feld für Spit­zen­funk­tio­nen (die ein­zi­ge Aus­nah­me unter den Bur­schen­schaf­ten war die Sile­sia in Wien, wo für eini­ge Jah­re FPÖ- und BZÖ-Sym­pa­thi­san­ten „koexis­tier­ten“, bis gegen­sei­ti­ge Intri­gen die Ver­bin­dung lahm­leg­ten).

Die Ergeb­nis­se unse­rer Recher­che sind durch­aus über­ra­schend und eindeutig.

  • Die wich­tigs­te und finan­zi­ell am bes­ten aus­ge­stat­te­te Lan­des­or­ga­ni­sa­ti­on, die FPÖ Wien, ist, so wie der Natio­nal­rat, nach wie vor eine Bas­ti­on der Bur­schen­schaf­ter. Dar­an wird auch das Ergeb­nis der Land­tags- bzw. Gemein­de­rats­wah­len nicht viel ändern.
  • Die neben Wien größ­ten und poli­tisch gewich­tigs­ten Lan­des­or­ga­ni­sa­tio­nen Ober- und Nie­der­ös­ter­reich haben zwar einen deut­lich gerin­ge­ren Anteil von Bur­schen­schaf­tern in den Land­ta­gen, sind aber in den Macht­zen­tra­len bes­tens mit Bur­schen­schaf­tern abgesichert.
  • In wei­te­ren drei Bun­des­län­dern (Kärn­ten, Tirol, Salz­burg) beset­zen „Schla­gen­de“ Spitzenpositionen.
  • In Salz­burg, wo sich ein Teil der Par­tei und fast alle Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten erst vor kur­zem abge­spal­ten haben, gibt es kei­ne Kor­po­rier­ten im Land­tag bzw. bei den Frei­heit­li­chen mit Schnell. Der von Stra­che zum Ret­ter der Lan­des­par­tei aus­er­ko­re­ne inte­ri­mis­ti­sche Lan­des­vor­sit­zen­de Schöppl ist ein „Schla­gen­der“. Die Spit­zen­funk­tio­nen sol­len mit Kor­po­rier­ten auf­ge­füllt wer­den.

Die Mit­glie­der von aka­de­mi­schen Bur­schen­schaf­ten (Dach­ver­band Deut­sche Bur­schen­schaft) und pen­na­len Bur­schen­schaf­ten (Dach­ver­band Öster­rei­chi­scher Pen­nä­ler-Ring) stel­len das Gros der kor­po­rier­ten FPÖ-Mandatare.

Zur Ergän­zung noch unse­re Klassifikation:

Die Abkür­zung „aB” steht für aka­de­mi­sche Bur­schen­schaft, „pB” für pen­na­le Bur­schen­schaft. Unter die­sem Kür­zel haben wir alle „deutsch­na­tio­nal“ oder deutsch­völ­kisch“ ori­en­tier­ten pen­na­len Ver­bin­dun­gen zusam­men­ge­fasst. Für aka­de­mi­sche Grenz­lands­mann­schaft steht „aGLM”, für ein aka­de­mi­sches Corps „aCorps”. Unter dem Begriff „Kor­po­rier­te“ ver­ste­hen wir alle kon­fes­sio­nel­len (in der Regel katho­li­schen) oder „deutsch­völ­kisch“ ori­en­tier­ten aka­de­mi­schen und nicht­aka­de­mi­schen Ver­bin­dun­gen, unter „Schla­gen­den“ sol­che, die sich auch gele­gent­lich das Gesicht zer­sä­beln (nicht nur Bur­schen­schaf­ter sind „Schla­gen­de“, kon­fes­sio­nel­le sind jedoch kei­ne „Schla­gen­den“).

MKV und K.Ö.St.V ste­hen für die eigent­lich nicht dem deutsch­na­tio­na­len Lager zure­chen­ba­ren katho­li­schen Stu­den­ten­ver­bin­dun­gen und den Mittelschülerkartellverband.

Wir haben alle uns ver­füg­ba­ren Quel­len her­an­ge­zo­gen, um die Zuge­hö­rig­keit zu einer Ver­bin­dung zu bestim­men. Den­noch kön­nen uns dabei Feh­ler unter­lau­fen sein. Wir ersu­chen um ent­spre­chen­de Hinweise!

Nationalrat (18 von 40 MandatarInnen sind bei Verbindungen, 14 Burschenschafter)

  • Stra­che Hein­rich pennV Van­da­lia Wien
  • Karls­böck Andre­as aB Ald­ania („Ehre –Frei­heit –Vater­land“)
  • Hafenecker Chris­ti­an aB Nibe­lun­gia Wien
  • Bösch Rein­hard aB Teu­to­nia Wien
  • Ste­fan Harald aB Olym­pia Wien („Wahr und treu, kühn und frei!“)
  • Schrangl Phil­ipp aB OÖ Ger­ma­nen Wien
  • Rosen­kranz Wal­ter aB Liber­tas Wien („Frei­heit-Ehre-Vater­land“)
  • Kas­seg­ger Axel aB Ger­ma­nia Graz („Ehre-Frei­heit-Vater­land“)
  • Neu­bau­er Wer­ner pennV Teu­to­nia Linz, pennV Gothia Meran
  • Pod­gor­schek Elmar pennV Ger­ma­nia Ried, aGLM Cimbria
  • Höbart Chris­ti­an pennV Tau­ris­ka Baden
  • Hofer Nor­bert pennV Mar­ko-Ger­ma­nia Pinkafeld
  • Hai­der Roman pennV Donau­hort Aschach
  • Zan­ger Wolf­gang pennV Aus­tria Knit­tel­feld, aC Van­da­lia Graz
  • Möl­zer Wen­de­lin aC Van­da­lia Graz, aC Sue­via München

Mädelschafterinnen

  • Kitz­mül­ler Anne­lie­se penn­Mä­del­schaft Sig­rid zu Wien, aMä­del­schaft Iduna Linz
  • Rosen­kranz Bar­ba­ra aGil­de Edda

Mittelschülerkartellverband (MKV)

  • Darm­ann Ger­not k. ö St.V. Spon­heim Wolfs­berg (MKV)

Klubdirektor

Neme­th Nor­bert aB Olympia

Bundesrat (2 von 9 MandatarInnen sind Burschenschafter)

  • Brückl Her­mann pennV Scar­do­nia Schärding
  • Jene­wein Hans Jörg pennV Nibe­lun­gia Wien, aB Sile­sia Wien (unklar)

EU- Abgeordnete (2 von 4 sind Korporierte)

  • Ober­mayr Franz aC Ale­man­nia Wien in Linz
  • May­er Georg aC Van­da­lia Graz

Landtag bzw. Gemeinderat Wien ( von 27 MandatarInnen sind 12 Burschenschafter)

  • Gude­nus Johann pennV Van­da­lia Wien
  • Wansch Alfred aB Olympia
  • Kowa­rik Diet­bert aB Olympia
  • Nepp Domi­nik aB Aldania
  • Her­zog Johann aB Aldania
  • Ebin­ger Gerald aB Aldania
  • Blind Armin aB Aldania
  • Stark Rudolf aB Aldania
  • Rösch Bern­hard aB Gothia
  • Gün­ther Hel­mut aGLM Cimbria
  • Jung Wolf­gang pennV Albia Bad Ischl, aTa­fel­run­de Wiking Wie­ner Neustadt
  • Gug­gen­bich­ler Udo pennV Hol­len­burg Fer­lach, aB Albia, aB Armi­nia Graz
  • Eisen­stein Her­bert K.Ö. St.V. Wald­mark Horn (MKV)

Landtag Burgenland (von 6 Abgeordneten ist 1 Burschenschafter)

  • Mol­nar Geza bezeich­ne­te sich selbst als Mit­glied einer schla­gen­den Studentenverbindung

Landtag Steiermark (von 14 Abgeordneten 2 oder 1)

  • Deutsch­mann Gerald aB Marcho Teu­to­nia Graz (unklar). Die „Klei­ne Zeitung“(11.5.2014) berich­tet, dass die Bur­schen­schaf­ter in der FPÖ einen der ihren, näm­lich Deutsch­mann, als FPÖ-Klub­ob­mann im Land­tag haben wollten.
  • Had­wi­ger Gun­ter aFlie­ger­schaft Wie­land-Stau­fen Graz („Auf­wärts, son­nen­wärts – deutsch und treu“)

Landtag Kärnten (von 6 Abgeordneten ist 1 Burschenschafter)

  • Ley­routz Chris­ti­an (Klub­ob­mann) aB Sue­via Inns­bruck (”Frei­heit, Ehre, Vaterland”)

Landtag Tirol (von 4 Abgeordneten ab 1.10. 1 schlagender Verbindungsstudent)

  • Abwerz­ger Mar­kus (Lan­des­par­tei­vor­sit­zen­der) aSän­ger­schaft Skalden

Landtag Vorarlberg (von 9 Abgeordneten ist 1 Mitglied einer pennalen Verbindung)

Kinz Hubert pennV Nibe­lun­gen Bregenz

Landtag Salzburg ( keine Burschenschafter im Landtag)

In Salz­burg sind die Blau­en gespal­ten. Im Land­tag sit­zen 6 blaue Abge­ord­ne­te. 5 von ihnen unter­stüt­zen die alte Par­tei­füh­rung (Dopp­ler / Schnell) , 1 den neu­en, von Stra­che und der Bun­des­par­tei unter­stütz­ten FPÖ-LPO Andre­as Schöppl, der ein Mit­glied der aka­de­mi­schen Lands­mann­schaft der Salz­bur­ger zu Salz­burg ist. Der will den schwä­cheln­den Able­ger der Bun­des­par­tei auf­päp­peln, indem er Bur­schen­schaf­ter und Corps-Stu­den­ten in die Füh­rungs­spit­ze holt.

Landtag Oberösterreich (von 9 Abgeordneten sind 2 Korporierte)

  • Stein­kell­ner Gün­ther (Klub­ob­mann) aCorps Ale­man­nia Wien in Linz
  • Cra­mer Adal­bert aCorps Hel­las Wien

Auch der Lan­des­par­tei­ob­mann und Lan­des­rat Man­fred Haim­buch­ner sowie der EU-Par­la­men­ta­ri­er Franz Ober­mayr sind Mit­glie­der beim Corps Ale­man­nia Wien in Linz (der Nazi und SA-Mann Horst Wes­sel war eben­falls beim Corps Ale­man­nia Wien). Der Klub­di­rek­tor der FPÖ im Land­tag, Fer­di­nand Wat­schin­ger, ist Mit­glied der aB Bri­xia Innsbruck.

Landtag Niederösterreich (von 4 Abgeordneten ist 1 Mitglied einer pennalen Verbindung)

  • Land­bau­er Udo pennV Ger­ma­nia Wie­ner Neustadt

Ähn­lich wie in Ober­ös­ter­reich beset­zen die Bur­schen­schaf­ter in NÖ aber die wich­ti­gen Spit­zen­po­si­tio­nen in der Par­tei. Lan­des­par­tei­ob­mann (LPO) ist Wal­ter Rosen­kranz (aB Liber­tas Wien), geschäfts­füh­ren­der LPO Chris­ti­an Höbart (pennV Tau­ris­ka Baden) und Lan­des­par­tei­se­kre­tär Chris­ti­an Hafenecker (aB Nibe­lun­gia Wien)

Verwandte Beiträge