Filter Schlagwort: Klagen

Alpen-Nazis: Friedhofsschänder, Freiheitlicher und Neonazi – Teil I

Die Geschichte des zweiten Verhafteten in der Causa Alpen-Donau ist heftig. Der Schützling und Schüler des früheren FPÖ-Abgeordneten und Staatssekretärs Karl Schweitzer war im Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ) aktiv, Kandidat der FPÖ für den Gemeinderat von Stadtschlaining und hatte gemeinsam mit Wolfgang T. 1992 den jüdischen Friedhof von Eisenstadt geschändet. Jetzt wird er verdächtigt, einer… Weiter »

Wien: Niederlage für BI Rappgasse

Die Bürgerinitiative (BI) Rappgasse hat am 18.6. 2010 eine Demonstration vor dem Amtshaus in Floridsdorf veranstaltet, die sich gegen die Errichtung eines islamischen Kulturzentrums in der Rappgasse richtete. Bei dieser Veranstaltung trat FPÖ-Obmann HC Strache als Redner auf.

Alpen-Donau-Nazis: Am Ende

Zum Ende wollten sie noch einmal Verwirrung stiften und erzählten eine krause Geschichte: die Republik Österreich habe die Seite von Alpen-Donau angegriffen, die Nazis hätten in der Folge einen Vergleich erwirkt und würden, mit dem Geld des Innenministeriums ausgestattet, nun eine bessere technische Lösung bei einem anderen Provider anstreben.

NS-Kriegsverbrecher II: Erich Priebke

blick nach rechts über NS-Kriegsverbrecher Erich Priebke und dessen FreundInnen der rechtsextremen Szene in Deutschland.

BRD: Kein Wellness für NPD-Chef

Der Slogan ist einfach, aber nicht immer passend: Nazis raus! Ja, wohin sollen sie denn, die braunen Kameraden? Als der Chef der NPD, Udo Voigt, Wellness in einem Brandenburger Hotel buchte, da passte er aber .

Alpen-Nazi-Forum: Nur mehr für Dummis

In den Medien herrscht Verwirrung: während Kurier und Österreich über erste Ermittlungserfolge („Teilgeständnisse“) berichten, dementiert die Staatsanwaltschaft, was die beiden Medien wiederum beharren lässt. Worin besteht der angebliche oder tatsächliche Erfolg? 20 User wurden lokalisiert, 13 davon identifiziert und bei einigen gibt es Geständnisse – so die Meldungen. Damit ist klar, dass die Ermittlungen bzw…. Weiter »

Graz: Stocker Verlag führt erneut Prozesse gegen die Geschichte

Der Grazer Stocker-Verlag hat ein Sortiment, das von Jagd- und Kochbüchern über Austriaca bis hin zu Militaria und – na sagen wir – ziemlich rechtslastigen Büchern geht. Um das mit einem Beispiel zu illustrieren: einer der Stammautoren von Stocker ist Karl Springenschmid (1897 -1981). Springenschmid war illegaler Nazi und in Salzburg Hauptverantwortlicher für die Bücherverbrennung… Weiter »

FPÖ: Strache auf Urlaub bei Freunden

Die Tiroler FPÖ versinkt im Intrigenspiel. Am Sonntag,17.10. berichtete die „Krone“ , dass die Liste Tirol unter Berufung auf die FPÖ-Abgeordnete Carmen Gartelgruber behaupte, dass das Parteipräsidium der Tiroler FPÖ die Übernahme von 1.750 Euro Kosten für den Osttirol-Urlaub von HC Strache genehmigt habe. Die „Krone“ weiter: “Auch andere FPÖ-Mitglieder hätten dies bestätigt. Bis jetzt… Weiter »

Wien: Der braune „Wahlhelfer“ der FPÖ Wien

Das FPÖ-Muster ist bekannt: Dementieren, Angreifen, Dementieren, Angreifen….. Im Fall des Jürgen D. klappt es nicht so ganz. Jürgen D. wurde von „News“ (Nr. 37/2010) als Wahlhelfer der FPÖ und in einschlägigen Posen als Neonazi geoutet.

Datenklau von Alpen-Donau?

Ein Kommentar zur FPÖ und alpen-donau.info: Datenklau von Alpen-Donau? Der Schweizer Alexander Segert, der für die FPÖ Steiermark das hetzerische Moschee-Baba-Spiel entwickelt hat, spricht von „widerrechtlichem Datenklau“, weil die Neonazis von Alpen-Donau das Spiel auf ihrer Seite seit Sonntag anbieten. Seine Firma, so Segert, habe bereits rechtliche Schritte gegen den Provider von Alpen-Donau in den… Weiter »