News

Mit dem Onlinespiel “Safarigefecht” sorgt der ÖVP-nahe Wiener Seniorenbund derzeit für Aufregung auf Twitter. Bei dem mittlerweile vom Netz genommenen Schmalspur-Egoshooter hat der Spieler den Auftrag, auf “schwarze Pappkameraden” zu schießen. Weiterlesen auf derstandard.at – Seniorenbund empört mit rassistischem Egoshooter

Wie die APA berichtet, sind die fünf Jahre Haft für einen ehemaligen Rotlicht-Boss, der sich eine Neonazi-Schutztruppe zugelegt hat und sie für etliche Straftaten einsetzte, rechtskräftig. Er hatte schon bei der Verkündung des Urteils am Freitag im Landesgericht Wels Rechtsmittelverzicht erklärt. Auch die Staatsanwaltschaft hat nun keine Berufung eingelegt, wie sie auf APA-Anfrage am Dienstag bekannt gab.

Eine Kernfrage des NSU-Prozesses ist, ob und in welcher Form die Angeklagte Beate Zschäpe von der Mordserie wusste und daran beteiligt war. Mehrere Zeugenaussagen haben noch einmal belegt, wie eng und familiär das Beziehungsgeflecht zwischen Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe war.
⇒ Weiterlesen auf Publikative – Familiäre Terrorzelle

Wien (OTS) – Wie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift “Profil” berichtet wird, hat sich trotz zahlreicher Medienberichte im Jahr 2011 am riesigen Hakenkreuz am Turm der Burgruine Hochkraig in der Kärntner Gemeinde Frauenstein noch immer nichts verändert. mehr »

„Blick nach rechts“ widmet einen Beitrag den „politischen Freundschaften“ von Harald Vilimsky, der Andreas Mölzer als FPÖ- Spitzenkandidat für die Wahlen zum Europäischen Parlament beerbt hat. Die große Liebe von FPÖ-Generalsekretär Vilimsky zur rechtsextremen Pro-Sekte in Deutschland ist in Österreich kaum bekannt. mehr »