News

Die Süddeutsche Zeitung interviewte Josef Hader zur Bundespräsidentenwahl – noch vor dem TV-Duell. „Jetzt ist gefühlt eine Vorkriegszeit“, lautet sein Befund und erläutert den Begriff des „Kerzlschluckers“, der für Hofer, aber nicht für Trump passt: „Er hat sich meistens unter Kontrolle. Und dann blitzt manchmal eine lang und ungesund aufgestaute Aggression hervor“.

Weiter mit der Süddeutschen.

mehr »

Wer noch nach Argumenten gegen und Fakten zu Norbert Hofer sucht und sie mit anderen noch zeitgerecht vor der Wahl teilen will, der wird hier sicher fündig. Die Vielzahl an Beiträgen, die Breite der Themen lässt erahnen: Es gibt genug zu finden! mehr »

Eigentlich hätte in dieser Woche am Landesgericht Salzburg ein großer Prozess wegen Wiederbetätigung gegen „Wolke“, einen der eifrigsten Thiazi-Nazis, stattfinden sollen. Wegen einer Erkrankung der vorsitzenden Richterin wurde die für drei Tage anberaumte Verhandlung abgesagt. Geblieben sind aber zwei Prozesse wegen Verhetzung am Donnerstag. mehr »

Im April berichtete der ORF NÖ, dass bis zu 16 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in einem Haus in Gars am Kamp untergebracht werden könnten. Im Mai wurde dann das vierte Georg-Danzer-Haus eröffnet. Jetzt müssen die Jugendlichen nach Stockerau umsiedeln, weil die „Arischen Weinbrüder“ bzw. die Initiative „Gars den Garsern“ massiv gegen die Flüchtlinge Stimmung gemacht haben. mehr »

Über die NS-Meldestelle ns-meldestelle@bvt.gv.at gelangte die Meldung zum Verfassungsschutz. Eine Frau (23) hatte im Mai dieses Jahres, also vor der ersten Stichwahl, auf Facebook Norbert Hofer als den zweiten Hitler bezeichnet. Nein, nicht als Scherz oder abwertend, sondern im positiven Sinn. Am Mittwoch, 30. November musste sie sich deshalb vor einem Geschworenengericht in Innsbruck verantworten. mehr »