News

In der Nacht auf Freitag haben bisher unbekannte Täter in Bezau im Bregenzerwald mit schwarzem Farbspray Hakenkreuze auf Wohnhäuser und PKWs geschmiert. Von den Schmierereien geschädigt wurden vier österreichische und zwei türkische Staatsangehörige. Dass auch der Imbissstand eines türkischen Besitzers betroffen ist, ist nach Ansicht der Polizei Zufall. Ein Zufall….? mehr »

Das bayrische Innenministerium hat mit sofortiger Wirkung das Neonazi-Netzwerk „Freies Netz Süd“ (FNS) verbieten lassen, berichtet Publikative. Es soll die „aggressiv-kämpferischen verfassungs-feindlichen Bestrebungen der 2004 verbotenen „Fränkischen Aktionsfront“ fortgeführt haben. Kontakte gab es auch immer wieder nach Österreich, wir berichteten.
⇒ Weiterlesen auf publikative.org – Schlag gegen bayerische Neonazis

Das Skandal-Urteil gegen Josef S. wird in den Medien aufgearbeitet. Nach der pointierten Zusammenfassung des Prozesses durch Spiegelonline „Schuldig aus Mangel an Beweisen“ lässt die „Wiener Zeitung“ mehr »

Der „deutsche Bursche“ Maximilian Krauss wurde von der Wiener FPÖ für den Posten des stellvertretenden Stadtschulratspräsidenten nominiert, hat es aber schwerer als für die FPÖ erwartet. Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl kündigt an, mit der FPÖ und Maximilian Krauss ein Gespräch führen und sich ein Bild zu machen, bezeichnet die Vorgehensweise der FPÖ gleichzeitig als Provokation. Gegenüber JorunalistInnen sagte Häupl: “Ich bin nicht der Kellner, der die Bestellungen von der FPÖ aufnimmt” mehr »

Zehn Installationen, mahnen seit 2010 in Graz an die Zeit des Naziterrors. Texten und Bilddokumente beschreiben jene Plätze, auf denen die Tafeln aufgestellt sind. FP-Stadtrat Eustacchio hat nun einen entsprechenden Abrissbescheid erlassen. Er handle “nur nach formalen Kriterien”, argumentiert Eustacchio. mehr »