Filter Schlagwort: AfD

Strache im russischen Netzwerk

Ist das russische soziale Netzwerk vk.com das neue Facebook für Neonazis und andere Rechtsextreme? Markus R., der gerade in Krems wegen NS-Wiederbetätigung verurteilt worden ist, war schon vor Jahren dort vertreten. Strache hat sich erst vor wenigen Wochen dort niedergelassen. Seit Facebook etwas mehr Aktivität gegen Hasspostings entwickelt, rufen Rechtsextreme und Neonazis zur Flucht nach… Weiter »

Setzt sich Sellner nach Deutschland ab?

Martin Sellner, der sich gerne Leiter der Identitären Bewegung in Österreich nennen lässt, ist die politische Bühne in Österreich zu klein. Aber während er sich vor einigen Jahren noch den Hintern am Dresdner Hauptbahnhof abfrieren musste, um mit anderen Neonazis loszumarschieren, darf er jetzt schon als Redner bei Pegida in Dresden auftreten. Und mit der… Weiter »

Pegida gegen Pegida – das ist lustig!

Wir hatten ja so etwas Ähnliches schon auf heimischer Bühne: Pegida gegen Pegida, Ex-Pegida-Sprecher Nagel gegen Ex-Pegida-Berater Goritschnig. Ein Akt wurde vor Gericht ausgetragen : Freiheitsentziehung, Körperverletzung und Nötigung, dann wurde vertagt. Jetzt spielt das Drama auf der Hauptbühne: Lutz Bachmann, der Erfinder von Pegida, gegen Ignaz Bearth, seinen Schweizer Statthalter. Bearth hängt in den… Weiter »

Vorbild FPÖ: Burschis in der AfD

Der kommende Wahlsonntag in drei deutschen Bundesländern wird vermutlich nicht nur deutliche Wahlerfolge für die immer weiter nach rechts abdriftende Alternative für Deutschland (AfD) bringen, sondern auch auf dem AfD-Ticket weitere Burschenschafter in die Landesparlamente spülen. Christian J. Becker, Ex-Burschenschafter und einer der Betreiber des Blogs „Burschenschafter packt aus“ beschreibt für standard.at, was das bedeutet…. Weiter »

„Deutschland treibt sich ab“

Freitag, 26.02.2016 18:00 w23, Wipplingerstrasse 23, 1010 Wien Die expliziten Anti-Abtreibungsorganisationen, christlicher Fundamentalismus und neurechter Antifeminismus drängen mit ihren Kampagnen in die Öffentlichkeit. Zu ihrer größten Veranstaltung, dem „Marsch für das Leben“ in Berlin, bringen sie mittlerweile bis zu 4.000 Menschen auf die Straße. Ende 2014 ist ein Buch erschienen, das die antidemokratischen und antifeministischen… Weiter »

Gleich und gleich gesellt sich gern

Durch Äußerungen der AfD –Parteispitzen zum Schusswaffengebrauch an den Grenzen oder über Afrikaner lässt sich die FPÖ nicht von einem Besuch abhalten. Man hat reichlich Erfahrungen mit ähnlichen Äußerungen! Strache und sein Adlatus Vilimsky waren jedenfalls sehr angetan von der AfD und den „Visionen für Europa“, die am Wochenende in Düsseldorf präsentiert werden sollten, aber… Weiter »

Hitlers Hetzschrift ab 2016 frei verfügbar?

70 Jahre nach dem Selbstmord von Adolf Hitler laufen die Urheberrechte an allen seinen schriftlichen Werken, auch an der Hetzschrift „Mein Kampf“, aus. Der Freistaat Bayern bzw. dessen Finanzministerium, das die Rechte an dem Buch innehatte, hat bislang jede Wiederveröffentlichung verhindert. Das ist ab 2016 nicht mehr möglich. Ist die Hetzschrift ab nächstem Jahr also… Weiter »

National Partei Österreich (NPÖ): Spucknapf für Hetzer und Neonazis

Für Samstag hat die Facebook-Gruppe „National Partei Österreich“ (NPÖ) zu einer Demonstration in Wien aufgerufen. „Gegen Asylmissbrauch“ ruft die Gruppe gemeinsam mit anderen rechtsextremen Gruppen, darunter die Identitären, zu einer Kundgebung auf, bei der es „keine Hetze“ und keinen „Rassismus“ geben soll. Hohoho! Ein schönes Weihnachtsmärchen wäre das, denn die NPÖ lebt von Hetze und… Weiter »

Eine Antisemitin im Nationalrat ? Rücktritt!

Schon wieder Susanne Winter! Die FPÖ-Abgeordnete, die 2009 wegen Verhetzung und Herabwürdigung religiöser Lehren verurteilt wurde und auch danach etliche Male einschlägig aufgefallen ist, hat jetzt ein übles antisemitisches Posting auf ihrer Facebook-Seite zustimmend kommentiert und erst nach etlichen Stunden, in denen es bereits heftige Proteste – auch auf ihrer FB-Seite –gegeben hat, gelöscht. Rücktritt… Weiter »

Strache. Pegida, Pirincci und die KZs

Der deutsche Innenminister hat vor wenigen Tagen die Dresdener Pegida-Aktivisten als „harte Rechtsextremisten“ und „Rattenfänger“ bezeichnet. Für Strache offensichtlich ein Ansporn, um die Pegida-Demo vom Montag zu bejubeln: “Über 20.000 Bürger heute in Dresden!“. Gastredner bei Pegida in Dresden war Akif Pirincci, der völlig enthemmt gegen Flüchtlinge („Invasoren“) und Politiker hetzte.