Korneuburg: Prozess gegen Betreiber von „Nationale Revolution“

Bis Oktober 2014 wurde das neonazistische Internet-Forum „Nationale Revolution“ betrieben, dann wurde es im Rahmen von konzertierten Razzien und Verhaftungen der Betreiber durch deutsche und österreichische Verfassungsschützer geschlossen. Nach der Abschaltung von Thiazi im Juni 2012 fungierte „Nationale Revolution“ als eher kümmerlicher Ersatz. Jetzt steht der mutmaßliche österreichische Administrator vor Gericht.

Insgesamt fünf Hausdurchsuchungen in Nieder- und Obereösterreich wurden im Oktober 2014 durchgeführt, ein Niederösterreicher wurde als einer der beiden Hauptverdächtigen verhaftet. Wir schrieben damals auf Stopptdierechten:

„Der in Österreich verhafteten Person wird auch der Handel mit NS-„Tonträgern“ vorgeworfen. Nach unseren Recherchen dürfte es sich dabei um „Nordglanz“ aus Niederösterreich handeln, der im Forum seit Dezember 2007 registriert ist und Administratorenfunktionen ausgeübt hat.“


Freiheitlicher im Internet-Forum „Nationale Revolution“

Jetzt steht der mutmaßliche Betreiber des Forums, „Nordglanz“ (30), wegen NS-Wiederbetätigung Donnerstag und Freitag vor einem Geschworenengericht in Korneuburg, gemeinsam mit drei weiteren Angeklagten. Zweitangeklagte ist seine frühere Freundin (28), die ‚Nordglanz‘ im Forum unterstützt hat. Seiner Mutter werden diverse ‚Hilfsdienste‘ angelastet und der Viertangeklagte soll bei einem einschlägigen Liederabend mit einem T-Shirt mit NS-Aufschrift präsent gewesen sein. Soweit die Vorankündigung durch die APA.


Beliebt im Nazi-Forum: FBI – das FPÖ-Bildungsinstitut (draufklicken zum Vergrößern)

2012 beschäftigte sich „Nordglanz“ im Forum von „Nationale Revolution“ schon in weiser Voraussicht mit dem NS-Verbotsgesetz und verglich es mit den Strafbestimmungen in der BRD. Seine Einschätzung fiel etwas widersprüchlich aus:

„Im Grunde genommen haben wir hier noch ziemlich viel Meinungsfreiheit und dürfen diese auch äußern, man darf sie halt nur nicht öffentlich sagen……aber wenn der Hammer mal fällt, dann aber richtig“. Mal sehen, ob der Hammer in Korneuburg richtig fällt!


Der Philosoph des Internet-Forum „Nationale Revolution“: Nordglanz

Die Verbindungen, die es bei einigen Usern des Forums „Nationale Revolution“ zur FPÖ gegeben hat, werden in dem Korneuburger Prozess kaum thematisiert werden, obwohl sie durchaus spannend sind. Wir werden wohl einige von ihnen noch einmal vor den Vorhang bitten müssen!