Ried (OÖ): Hakenkreuz –Tätowierer verurteilt

Lesezeit: 1 Minute

Die Bade­sai­son ist nicht güns­tig für Neo­na­zis. Die­se Erfah­rung muss­te – nach eini­gen ande­ren — auch ein Inn­viert­ler Neo­na­zi machen. Als er mit sei­nem Waden-Tat­too, dem NS-Reichs­ad­ler samt Haken­kreuz, bei einem öffent­li­chen Bade­see her­um­stol­zier­te, wur­de er ange­zeigt. Außer­dem gab’s da noch etwas.

Wenn wir uns nicht gra­vie­rend täu­schen, haben wir sogar ein pas­sen­des Foto von der Wade des 20-jäh­ri­gen Inn­viert­lers parat. Die ver­un­stal­te­te Wade war aber nicht der ein­zi­ge Grund, war­um er sich in der Vor­wo­che vor dem Lan­des­ge­richt Ried im Inn­kreis wegen Wie­der­be­tä­ti­gung und ver­such­ter Kör­per­ver­let­zung ver­ant­wor­ten musste.

Er hat­te auch einem Bekann­ten ein Tat­too mit Nazi-Sym­bo­len gesto­chen und dafür Geld kas­siert. Die Mut­ter des ein­schlä­gig Täto­wier­ten zeig­te den Täto­wie­rer bei der Gewer­be­be­hör­de an, wor­auf der von der Behör­de eine Ver­wal­tungs­stra­fe von 250 Euro erhielt, weil er kei­nen Gewer­be­schein hatte.

Da stellt sich natür­lich die Fra­ge, ob bei Nazi-Tat­toos eine Gewer­be­be­rech­ti­gung hel­fen wür­de? Natür­lich nicht! Ob die Behör­de das Nazi-Tat­too an die Staats­an­walt­schaft wei­ter­ge­mel­det und damit die Ankla­ge wegen NS-Wie­der­be­tä­ti­gung ins Rol­len gebracht hat, geht aus den Berich­ten nicht hervor.

Die Ver­wal­tungs­stra­fe von 250 Euro hat jeden­falls den Täto­wie­rer so in Rage ver­setzt, dass er dem Täto­wier­ten mit dem „Umha­cken“ droh­te, wenn er nicht sei­ne Aus­sa­ge ände­re. Außer­dem soll er als „Wie­der­gut­ma­chung“ 1650 Euro ver­langt und dem Opfer eine Kopf­nuss ver­passt haben.

Das Urteil, sechs Mona­te beding­te Haft, ist dafür eigent­lich sehr mild aus­ge­fal­len. Aus einem frü­he­ren Ver­fah­ren kom­men zwar noch 15 Mona­te Haft dazu, die aller­dings auch bedingt blei­ben. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

derstandard.at — Wie­der­be­tä­ti­gung: Sechs Mona­te bedingt für Tätowierer
nachrichten.at — Sechs Mona­te bedingt für Hakenkreuz-Tätowierung