Wien: Prozess gegen Hitlers Verwandten

Nein, es geht nicht um den steirischen Hitler-Klon, der sich als Wiedergänger des Nazi-Chefs insze­niert hat, son­dern um den Wiener Arzt und ver­hin­derten Präsi­dentschaft­skan­di­dat­en, der sich als „let­zten Ver­wandten Hitlers“ beze­ich­net hat. Die Staat­san­waltschaft Wien hat rund ein Jahr nach ein­er Sachver­halts­darstel­lung von Karl Öllinger Anklage nach § 3 g Ver­bots­ge­setz gegen Thomas Unden erhoben.

Unden teilt einen Beitrag mit dem Inhalt „Meine Ehre heißt Treue”

Unden war zulet­zt bei der Wahlpar­ty der FPÖ am 4. Dezem­ber 2016 aufge­fall­en, wo er gegenüber einem Inter­view­er des ORF die Wäh­lerIn­nen von Van der Bellen als „Voll­trot­tel“ beze­ich­nete. Im Jän­ner 2016 hat­te Unden durch Anschlag in sein­er Kassenor­di­na­tion, danach auch öffentlich bekan­nt­gegeben, dass er nicht länger „Asy­lanten“ behan­deln werde, woraufhin ihm die Wiener Gebi­et­skrankenkasse den Ver­trag kündigte.

Nach der Sachver­halts­darstel­lung wegen des Ver­dachts der Wieder­betä­ti­gung erfol­gte Ende Feb­ru­ar eine Haus­durch­suchung, bei der „umfan­gre­ich­es nation­al­sozial­is­tis­ches Pro­pa­gan­da­ma­te­r­i­al sichergestellt wer­den“ (APA, 14.2.2017) kon­nte. Weit­er heißt es in der APA-Mel­dung vom 14.2.: „Bei der einge­hen­den Unter­suchung des Lap­tops des Arztes wurde auf der Fest­plat­te weit­eres Belas­tungs­ma­te­r­i­al gefun­den. Mit von der Anklage umfasst sind auch Äußerun­gen des Mannes, mit denen er den Holo­caust leugnete“.

Ein Ter­min für den Geschwore­nen­prozess ste­ht noch nicht fest.

(Viele) weit­ere Beiträge zu Unden:
Hitlers Ver­wandter bei der FPÖ-Wahlparty
Der Arzt, sein „Führer“ und die Flüchtlinge
Haus­durch­suchung bei anderem Kandidaten
Unden und die alte Frau aus Schweden
Hitlers Ver­wandter darf wieder ordinieren
Die Aussper­rer erhal­ten Applaus und Nachahmer
Hitlers Ver­wandter auf der Krim?
Stra­che, der böse Wolf und die echt­en Nazis