Freiheitliches zum Gedenktag

Der „Standard“ hat in der Vorwoche eine Meinungsumfrage präsentiert, die einige heftige Ergebnisse beinhaltete. So wünschen sich 61 Prozent der Befragten einen „starken Mann“ an der Regierung. 42 Prozent finden, dass unter Hitler nicht alles schlecht war. Unter FPÖ-Fans findet das durchaus Zustimmung. Auch in Tagen des Gedenkens an den Anschluss….

Johann P. ist ein fleißiger Facebook-Poster und offensichtlich auch ein Bekannter von Strache. RFJ-Watch hat ihn und seinen heftigen Antisemitismus eigentlich schon ausreichend porträtiert. Mit der Kommentierung bzw. Verlinkung des Standard-Beitrags zur Meinungsumfrage hat Johann P. aber noch eins draufgesetzt. Der bekennende Freiheitliche und „Bilderberger“.Experte, der den Grünen paranoide Nazi-Suche vorwirft, lässt keinen Zweifel offen, auf wen er setzen würde, hätte er die Wahl:

„wenn man noch die Wahl zwischen einer Bilderbergerischen Weltregierung und den DOLFERL hätten – ich wüsste gleich wofür ich mich entscheiden würde!!!“


Bildquelle: RFJwatch

Sein Kommentar löst gleich heftige einschlägige Reaktionen aus, die sich im wesentlichen darin einig sind, dass wir jetzt schon wieder unter jüdischer Herrschaft leben…..Als eine Posterin Einspruch gegen die Hitler-Präferenz erhebt, wird sie von Johann P. verschwörungstheoretisch umnebelt: „so etwas kommt eh nimmer – da kommt ganz was anderes auf uns zu“. Und Werner B. stimmt dem voll zu: “ja und was da kommt wird ganz böse enden wenn der deutsche nicht langsam wach wird“.

Was passiert, wenn der Deutsche im Österreicher wach wird, demonstrieren eindrücklich einige Poster auf der Facebook-Seite von unzensuriert.at. Exakt am Tag des Anschlusses an Nazi-Deutschland wurde dort eine Meldung von unzensuriert.at über einen angeblichen Bandenkrieg zwischen Tschetschenen und Afghanen in Graz eingestellt. Die Postings, die dazu erschienen und erst nach etlichen Stunden bzw. Beschwerden vom Administrator gelöscht wurden, machen hoffentlich nicht nur fassungslos, sondern die Behörden munter!

„Auspeitschen und abschieben!!!!!! Weg mit den Ruas!!!“

„Spezialsterilisation durch Dr. Mengele und Deportieren!!!!!!!!“

„raus mit die Knacken!!!“

„rein in den truppentransporter und über der heimat abwerfen! ohne schirm!“

Die Administration der Facebook-Seite von unzensuriert.at hat sich mittlerweile von den Postern distanziert und erklärt, deren Auffassungen „keinesfalls teilen“ zu wollen. Ist das alles?

Ein Poster gibt die passende Antwort:

„aber ihr (unzensuriert, fpö) motiviert solche Leute indem ihr immer wieder einseitige Hetze gegen Ausländer bringt und euch als glorreiche Ritter von Österreich darstellt, wenn ihr wirklich gegen solche Aussagen seit würdet ihr nicht dauernd wieder in Kontakt mit rechtsextremen Ausschreitungen stehen, keine Propaganda ala 1939 machen und mal rechtliche Schritte gegen solche Verfasser einleiten, nur das wollt ihr nicht da ihr sonst Wählerstimmen verliert“.