Desselbrunn (OÖ) : Objekt 21 untergegangen?

Die Web­seite der Neon­azi-Truppe „Objekt 21“ ist seit eini­gen Tagen offline. Ob das Ver­schwinden nur tem­porär ist oder der Anfang vom Ende, wis­sen wir derzeit noch nicht. Jeden­falls ist das Ver­schwinden erfreulich. Auf Face­book hält Erwin Spindler, Brud­er des Vere­in­sob­manns Manuel Spindler, noch die (ver­waiste) Stel­lung als verklei­de­ter „Objekt 21 Fan“: „So anständi­ge und fre­und­kiche (!) leute find­et man nur sel­ten wie die vom Objekt 21.“

Das Loblied auf Brud­er und Saufkumpane ver­mochte nur bed­ingt zu überzeu­gen. Auf seinem pri­vat­en Face­book-Account hat Erwin Spindler, dem NPD, NVP, Bar­bara Rosenkranz und HC Stra­che zusagen, jeden­falls eine dumpfe Ahnung: „Immer wenn es anfängt Spaß zu machen kommt die Polizei.” Zeit wär‘s!

Siehe auch:
Desselbrunn(OÖ) : Neon­azis feiern ungestört – BH schläft anscheinend!
Des­sel­brunn (OÖ): Kam­er­aden im Argumentationsnotstand
LVT besucht Objekt 21
Brauner „Kul­turvere­in“ und die Kon­tak­te nach Deutschland
Brauner Ahnen­ver­sand aus Desselbrunn
Wind­hofer: Vom Objekt 21 in die Box 28
Braune auf Facebook
Brauner Jugend­club aufgelöst