Brauner Ahnenversand aus Desselbrunn

Der als „Kulturverein“ angemeldete Verein Objekt 21 aus Desselbrunn in OÖ (Vereinsregisterauszug), dem der mehrfach nach dem Verbotsgesetz verurteilte Jürgen Windhofer und die Gebrüder Manuel und Erwin Spindler zuzurechnen sind, betätigt sich jetzt auch als Internetversand, der sich in seiner Vorstellung auf das Erbe der Ahnen bezieht.

Wie das Ahnenerbe für die Kameraden vom Objekt 21 aussieht, wird aus dem Angebot des Versandes gleich klar . Für die braune Fan-Gemeinde finden sich neben Kaffeehäferln die üblichen T-Shirts, die dort „T-Hemden“ genannt werden. Bestellt werden können sie mit den Aufdrucken eines Schlagrings und dem Text „Zahnfee“ oder „Wir schicken keine Vertreter, denn wir kommen selber“.

Vereinsmitglieder dürfen das Objekt 21 nur nach Vorzeigen der Mitgliedskarte betreten und dafür auch Ermässigungen bei Bestellungen beanspruchen, wird unter „Allgemeine Informationen“ ausgeführt. Der Punkt 4 („Allgemeines/ Nützliches“) ist noch in Ausarbeitung, was nicht weiter verwundert.
Was schon mehr verwundert, ist der Umstand, dass die oberösterreichischen Sicherheitsbehörden dem Treiben der Kameraden weiterhin zuschauen. Vermutlich muss auch in diesem Fall wieder einmal die Ausrede herhalten, dass der Versand über eine .com-Adresse geführt wird.

Ob der FPÖ-Gemeinderat Jürgen Wallner eine einfache oder gar eine Premium-Mitgliedschaft beim Verein hat oder das Objekt 21 auch ohne gezückte Karte betreten darf, geht aus den „Allgemeinen Informationen“ nicht hervor.

Siehe auch:
Braune auf Facebook
Brauner Jugendclub aufgelöst

Ein Artikel von der Tageszeitung Österreich vom Donnerstag, dem 5. 8. 2010 (Draufklicken zum Vergrößern):