Unzens(ur)iert hetzen auf vk.com

Lesezeit: 3 Minuten

Nun hat es also die Hetz­platt­form unzensuriert.at erwischt – Face­book hat die ers­te FPÖ-nahe Online“zeitung“ gesperrt. Ob’s so bleibt, wis­sen wir nicht, zu wün­schen wäre es. Dass nun aus­ge­rech­net unzen­su­riert die Pres­se­frei­heit beschwört, nach­dem vor zwei Tagen das bri­san­te Mail aus Kick­ls Minis­te­ri­um ver­öf­fent­licht wur­de, ist ein Trep­pen­witz der Welt­ge­schich­te. unzen­su­riert for­der­te sei­ne „Fans“ auf, auf das rus­si­sche Face­book-Dou­ble vk.com zu wech­seln. Wir wech­seln zwar nicht zu vk.com, haben uns aber aus die­sem Anlass ange­se­hen, wie die dort die Kom­men­tie­ren­den agie­ren, näm­lich so rich­tig unzen­siert. Es ist ein Blick in see­li­sche Abgründe.

 

Es ist sicher­lich ein Schlag für die frei­heit­li­chen Macher, wenn unzen­su­riert dau­er­haft von Face­book ver­schwin­det, da deren FB-Page zu den reich­wei­ten­stärks­ten unter den deutsch­spra­chi­gen „Alter­na­tiv­me­di­en“ zähl­te. Wir berich­ten seit Bestehen unse­rer Web­site über die von Mar­tin Grafs ins Leben geru­fe­ne Hetz­platt­form, bei der über Jah­re hin­weg der jet­zi­ge Online-Kom­mu­ni­ka­ti­ons­chef von Kickl, Alex­an­der Höferl, füh­rend tätig war. Wal­ter Asperl, zugleich Refe­rent im FPÖ-Par­la­ments­klub und von sei­ner Par­tei ent­sand­tes Mit­glied im Kol­le­gi­um des Wie­ner Stadt­schul­ra­tes, werkt als Geschäfts­füh­rer der Trä­ger­fir­ma „1848 Medi­en­viel­falt Ver­lags GmbH“ und ist laut Fir­men­buch Gesell­schaf­ter mit 10% Antei­len – die rest­li­chen 90% besitzt der „unzen­su­riert – Ver­ein zur För­de­rung der Medi­en­viel­falt“, als deren Obmann eben­falls Asperl fun­giert. Sein Stell­ver­tre­ter ist, nach­dem Höferl ins Innen­mi­nis­te­ri­um abwan­der­te, nun­mehr Fritz Sim­handl – auch Refe­rent im FPÖ-Par­la­ments­klub und blau­er Klub­ob­mann und Bezirks­rat in Wien-Margarethen.

Kom­men­tie­ren auf vk.com besorgt ver­mut­lich wenig Befrie­di­gung, weil sich sowohl Reich­wei­te als auch Reso­nanz in einer irrele­van­ten Grö­ße bewe­gen. Aber vk-Kon­to­in­ha­ber_in­nen kön­nen als Aus­gleich alles pos­ten, was deren Herz begehrt: Mord­auf­ru­fe, Hin­rich­tungs­phan­ta­sien, Holo­caust­leug­nung, Anti­se­mi­tis­mus, Ras­sis­mus, Homo­pho­bie, Ver­schwö­rungs­theo­rien … Kein Wun­der also, dass sich die rechts­extre­me und neo­na­zis­ti­sche Hard­core-Sze­ne auf vk.com her­um­treibt und auch bei unzen­su­riert ihre Kom­men­ta­re unge­fil­tert hinterlässt.

Erstes Posting von unzensuriert auf vk.com am 18. Dezember 2015

Ers­tes Pos­ting von unzen­su­riert auf vk.com am 18. Dezem­ber 2015

unzen­su­riert ist seit Dezem­ber 2015 auf vk.com ver­tre­ten, die Anzahl der Abonnent_innen ist jedoch über­schau­bar gering geblie­ben: Ges­tern, als nach der Sper­re auf Face­book der Appell kam, auf vk.com zu wech­seln, waren es gera­de ein­mal nicht ganz 1.700 „Fans“, die Anzahl ist seit­her um 50 gestie­gen. Der Auf­ruf zum Wech­sel war bis­lang also erfolg­los, zumin­dest vor­erst wird sich unzen­su­riert mit dem FB-Account, der für die deut­sche Aus­ga­be ein­ge­rich­tet wur­de, begnü­gen müssen.

unzensuriert fordert auf, auf vk.com zu wechseln (Screenshot 26.9.18)

unzen­su­riert for­dert auf, auf vk.com zu wech­seln (Screen­shot 26.9.18)

Um einen klei­nen Ein­blick zu geben, wie User_innen auf vk.com ticken und wel­ches Publi­kum unzen­su­riert anzieht, haben wir eine Aus­wahl der Kom­men­ta­re auf vk.com unter unzen­su­riert-Pos­tings aus den letz­ten acht Wochen zusam­men­ge­stellt. Dass unzen­su­riert dabei offen­bar nichts fin­det und nicht löscht, sagt viel über die­ses Medi­um und deren Betrei­ber aus.

Ein Wie­ner, Ger­hard K., der sich auf Face­book ver­gleichs­wei­se harm­los gibt, gehört zu den Dau­er­kom­men­tie­rern bei unzen­su­riert, und zwar zu den übelsten:

vk.com: Mordphantasien und übelste Hasskommentare

vk.com: Mord­phan­ta­sien und übels­te Hasskommentare

vk.com: Hasskommentare

vk.com: Hass­kom­men­ta­re

vk.com: Mordphantasien und Hasskommentare

vk.com: Mord­phan­ta­sien und Hasskommentare

Eine Annett H. äußert nicht nur Sehn­sucht nach „heim ins Reich”, son­dern pos­tet auch wil­des­ten Antisemitismus:

vk.com: Hasskommentare gegen Merkel und Antisemitismus

vk.com: Hass­kom­men­ta­re gegen Mer­kel und Antisemitismus

vk.com: Hasskommentare gegen Reinhold Messner und Verschwörungstheorien

vk.com: Hass­kom­men­ta­re gegen Rein­hold Mess­ner und Verschwörungstheorien

vk.com: Hass­kom­men­ta­re und Neonazismus

Weg­bom­ben, erschie­ßen, erträn­ken: die Mord­ge­lüs­te der unzensuriert-Kommentierer:

vk.com: Hasskommentare und Mordphantasien

vk.com: Hass­kom­men­ta­re und Mordphantasien

Und „astra­le Beset­zun­gen” durch Drogenkonsum:

vk.com: "astrale Besetzungen" und "Wolfsrudel"

vk.com: „astra­le Beset­zun­gen” und „Wolfs­ru­del”