Antifa Recherche Graz: Der Wirtschafts- und Propagandaapparat der IB Österreich

Lesezeit: 1 Minute

Wäh­rend die Hin­ter­grün­de bestimm­ter Zen­tren der neo­fa­schis­ti­schen Iden­ti­tä­ren schon frü­her auf­ge­deckt wur­den (hier und hier), blie­ben lan­ge Zeit wesent­li­che Struk­tu­ren der neo­fa­schis­ti­schen Iden­ti­tä­ren in wei­ten Tei­len im Dun­keln. Die „Anti­fa­schis­ti­sche Recher­che Graz” ver­schafft nun einen „geraff­ten Ein­blick in die per­so­nel­le sowie struk­tu­rel­le Ent­wick­lung des Wirt­schafts- und Pro­pa­gan­da­ap­pa­rats der IB Öster­reich”.

So wer­den zum Bei­spiel die Struk­tu­ren von „Pha­lanx Euro­pa” auf­ge­deckt, mit Patrick Len­art (Akad. F! Wie­lands­tau­fen) als Geschäfts­füh­rer und Mar­tin Sell­ner (Univ. S! Bar­den zu Wien), in der Funk­ti­on des Gesell­schaf­ters. Die­se Fir­ma wur­de als Mer­chen­di­se und Mode­la­bel für Akti­vis­tIn­nen und Sym­pa­thi­san­tIn­nen der IB gegrün­det. Eben­so wer­den die Hin­ter­grün­de des Medi­en­un­ter­neh­mens „Aurea Aet­as” der Iden­ti­tä­ren beleuch­tet, wel­ches von Alex­an­der Mar­ko­vic (B! Olym­pia) auf­ge­baut wurde.

Eine Lese­emp­feh­lung! „Anti­fa­schis­ti­sche Recher­che Graz — Hin­ter dem neo­fa­schis­ti­schen Spek­ta­kel: Der Wirt­schafts- und Pro­pa­gan­da­ap­pa­rat der IB Österreich”

Bei­spiel­gra­fik (Link führt zu „Anti­fa­schis­ti­sche Recher­che Graz”):