Uwe Sailer braucht Unterstützung!

Der Linz­er Krim­i­nal­beamte und Daten­foren­sik­er Uwe Sail­er, der sich pri­vat seit Jahren gegen Recht­sex­trem­is­mus engagiert und dafür 2013 mit dem von SOS Mit­men­sch ver­liehenen Ute-Bock-Preis für Zivil­courage aus­geze­ich­net wurde, weiß, was dieses Engage­ment mit sich bringt. Mit par­la­men­tarischen Anfra­gen, Diszi­pli­narver­fahren, Sus­pendierung vom Dienst und unzäh­li­gen Anzeigen ver­suchte man ihn mürbe zu machen. Ohne Erfolg. Jet­zt braucht er Unterstützung.

2009 erfol­gte ein drama­tis­ch­er Ein­schnitt im Leben von Uwe Sail­er. Damals ver­suchte die FPÖ, ihn gemein­sam mit dem grü­nen Nation­al­ratsab­ge­ord­neten Öllinger als Teil ein­er staatlichen Ver­schwörung („Spitzel­skan­dal“) gegen die FPÖ darzustellen. Sail­er wurde von einem par­la­men­tarischen Unter­suchungsauss­chuss ein­ver­nom­men, vom Dienst sus­pendiert, mit einem Diszi­pli­narver­fahren belegt und so wie Öllinger von FPÖ Abge­ord­neten wegen zahlre­ich­er her­beifab­u­liert­er Delik­te (Amtsmiss­brauch, Ver­let­zung Amts­ge­heim­nis, falsche Beweisaus­sage usw.) angezeigt.

Alle Vor­würfe von damals ende­ten zwar wie das Horn­berg­er Schießen, waren aber für Sail­er mit sehr unan­genehmen Kon­se­quen­zen ver­bun­den. Eine Unmenge an weit­eren Anzeigen samt lang­wieri­gen Ermit­tlungsver­fahren fol­gte in den näch­sten Jahren. Diverse FPÖ-Funk­tionäre von Stra­che bis Wern­er Neubauer und Detlef Wim­mer, der „Braune von Wels“, Beamte des Ver­fas­sungss­chutzes usw. waren dabei. Ver­let­zung von Amts­ge­heimnis­sen, Ver­leum­dung, Ver­het­zung, falsche Beweisaus­sage und fort­ge­set­zte Beläs­ti­gung wurde Sail­er dabei vorge­wor­fen. Jet­zt wur­den fast alle Ver­fahren eingestellt.


Die FPÖ und die Horn­berg­er Kanone; © Adri­an Michael, CC BY-SA 3.0

Was bleibt, sind die Kosten. Denn auch wenn man im End­ef­fekt Recht erhält, die Angriffe und Anzeigen kosten nicht nur viel Zeit und Energie, son­dern auch viel Geld, um sich erfol­gre­ich vertei­di­gen zu kön­nen. Nun hat Heinz-Chris­t­ian Stra­che Uwe Sail­er neuer­lich verk­lagt. Stra­che bedi­ent sich dabei immer wieder ein­er Quelle, die als höchst dubios einzustufen ist.

Wer Uwe Sail­er unter­stützen will:

Spendenkon­to:
All­ge­meine Sparkasse Oberöstereich
BLZ: 20320;
IBAN: AT772032001000451756
Kon­toNr. 01000–451756

Pay­Pal-Account:
http://www.paypal.com
eMail: [email protected]