kreuz.net und gloria.tv: Hausdurchsuchungen in Wien und Oberösterreich

Lesezeit: 1 Minute

„Immer wie­der sorg­te das fun­da­men­tal-katho­li­sche Hetz­por­tal ‘kreuz.net’ mit anti­se­mi­ti­schen und homo­pho­ben Bei­trä­gen für Auf­re­gung. In Deutsch­land wur­de das mitt­ler­wei­le off­line genom­me­ne Por­tal als grund­ge­setz­wid­rig ein­ge­stuft. Auch auf „gloria.tv” wer­den regel­mä­ßig het­ze­ri­sche Bei­trä­ge ver­öf­fent­licht. Nach Ermitt­lun­gen in Deutsch­land, der Schweiz und Öster­reich fan­den nun bei zwei Pries­tern in Wien und Ober­ös­ter­reich Haus­durch­su­chun­gen statt und Com­pu­ter beschlag­nahmt.” (Zitat: thinkoutsideyourbox.net)
Wei­ter­le­sen auf derstandard.at: „kreuz.net: Haus­durch­su­chun­gen bei zwei Priestern”

Alle Jah­re wie­der: Das Heß-Trauerspiel
Gut ver­netzt: Por­no – Humer und Lud­wig Reinthaler
Kreuz.net: Het­zen wie der „Stür­mer“
Kreuz.net: Was ist mit den öster­rei­chi­schen Spuren?
Kreuz.net: NS- Wie­der­be­tä­ti­gung und Holocaust-Leugnung