(Wien) AfD & FPÖ. Antisemitismus, völkischer Nationalismus und Geschlechterbilder

Buch­präsen­ta­tion

mit Stephan Gri­gat, Ger­hard Scheit, Herib­ert Schiedel & Karin Stögner

Wann: Dien­stag, 27. Juni 2017, 19:00 Uhr

Wo: Repub­likanis­ch­er Club, Rock­hgasse 1, 1010 Wien 

Als aus­ge­sprochen junger Partei ist es für die AfD von zen­traler Bedeu­tung, mit der FPÖ einen Ver­bün­de­ten zu haben, der auf jahrzehn­te­lange Erfahrung im poli­tis­chen Geschäft zurück­blick­en kann. Auf Grund der sowohl zu Zeit­en Jörg Haiders als auch unter dem heuti­gen Vor­sitzen­den Heinz-Chris­t­ian Stra­che gesam­melten Erfahrun­gen, wie ein Wäh­lerk­lien­tel über den harten Kern von überzeugten Recht­sradikalen hin­aus ange­sprochen wer­den kann, ist die FPÖ für die AfD ein bevorzugter Part­ner. Für die FPÖ wiederum bietet sich erst­mals die Gele­gen­heit, dass sich dauer­haft eine erfol­gre­iche Schwest­er­partei in Deutsch­land etabliert, die zwar rechts von den Union­sparteien agiert, aber anders als etwa die NPD auch auf Bun­de­sebene bre­it­ere Wäh­ler­schicht­en anspricht und nicht per­ma­nent von einem Ver­bot bedro­ht ist.

Der Band AfD & FPÖ analysiert die Poli­tik und Ide­olo­gie der bei­den Parteien vor dem Hin­ter­grund der Asyl‑, Flüchtlings- und Islamde­bat­te in den Nach­folges­taat­en des Nation­al­sozial­is­mus. Die ver­gan­gen­heit­spoli­tis­chen Diskus­sio­nen über den Umgang mit dem NS in den bei­den Parteien wer­den eben­so beleuchtet wie die Posi­tion­ierun­gen zum Anti­semitismus, zu Israel und zur mus­lim­is­chen Ein­wan­derung. Die Beiträge the­ma­tisieren die völkischen, aggres­siv-nation­al­is­tis­chen Posi­tion­ierun­gen von AfD und FPÖ, die von bei­den Parteien proklamierten Geschlechter­bilder und Gesellschaftsvorstel­lun­gen und die Rolle von stu­den­tis­chen Burschen­schaften vor dem Hin­ter­grund des Erstarkens islamistis­ch­er Bewegungen.

Stephan Gri­gat, Lehrbeauf­tragter an der Uni­ver­sität Wien, 2016/17 Gast­pro­fes­sor am Moses Mendelssohn Zen­trum der Uni­ver­sität Potsdam

Ger­hard Scheit, Mither­aus­ge­ber der Werke von Jean Améry und von sans phrase. Zeitschrift für Ideologiekritik

Herib­ert Schiedel, seit über 20 Jahren Mitar­beit­er der Recht­sex­trem­is­mus-Abteilung des Doku­men­ta­tion­sarchivs des öster­re­ichis­chen Wider­stands in Wien

Karin Stögn­er, Dozentin an der Uni­ver­sität Wien, 2016 Gast­pro­fes­sorin für kri­tis­che Gesellschaft­s­the­o­rie an der Jus­tus-Liebig-Uni­ver­sität Gießen

Stephan Gri­gat (Hg.): AfD & FPÖ. Anti­semitismus, völkisch­er Nation­al­is­mus und Geschlechter­bilder, Nomos-Ver­lag 2017, 205 Seit­en, 28,- Euro

Mit Beiträge von Julius H. Schoeps, Stephan Gri­gat, Samuel Salzborn, Marc Grimm/Bodo Kah­mann, Juliane Lang, Christoph Kopke/Alexander Lorenz, Herib­ert Schiedel, Bern­hard Wei­dinger, Karin Stögn­er, Ger­hard Scheit und Franziska Krah.