Linz: Rechtsextremer Bursche mit Landeshauptmann

Für einige war der Linzer Burschenbundball am 6. Februar, ein voller Erfolg. Für die Rechtsextremen mit Sicherheit. Sie durften sich durch die Anwesenheit von Landeshauptmann und Uni-Rektor ordentlich aufgewertet fühlen. Der Rektor der Linzer Universität ist mittlerweile der einzige Uni-Rektor, der Burschis für eine Eröffnungsrede zur Verfügung steht. Und Pühringer der einzige Landeshauptmann, der sich mit einem Rechtsextremen abfotografieren lässt.

Mitte Jänner postete der Rechtsextreme, der jetzt bei den Identitären das Feld beackert, noch auf Facebook: „Die Freiheitlichen in der Steiermark haben keine Berührungsängste. Ich stelle mal in den Raum, dass auch die FPÖ Salzburg ihre Position uns gegenüber überdenken sollte“ . Kaum in den Raum gestellt, stellt sich schon der oberösterreichische Landeshauptmann Pühringer von der ÖVP beim Burschenbundball lächelnd neben ihn – für ein Erinnerungsfoto ohne Berührungsängste. Der Bursche kommentiert das Foto denn auch süffisant:

„Weil ich famous bin macht 1 Landeshauptmann ein Foto mit mich“. Heissa, ist das ein Spaß! Da muss ein Alter Herr, der sich schon seinerzeit bei der neonazistischen VAPO bewährt hat, ein bisschen spotten über den LH: „Achtet doch ein bisserl auf Euren Umgang!“.

Das möchte man auch dem Landeshauptmann empfehlen, aber dann dürfte er eben nicht zum Burschenbundball gehen und sich mit Burschis wie dem „Frundsberg“ ablichten lassen! Der war nämlich noch vor nicht allzu langer Zeit im Neonazi-Forum alpen-donau aktiv. Schon damals ziemlich lärmig unterwegs,stellte er sich im Neonazi- Forum mit einem „donnernden Heil“ vor und wurde väterlich milde von „Heiler“ gerügt, weil er in der Vorstellung sogar den Verbindungsnamen angegeben hätte.


Furndsberg im Forum Alpen-Donau

Später verpasste sich „Frundsberg“ dann auch noch einen Leitspruch, damit der Stallgeruch eindeutig wurde:

„Das intelligente Volk der Deutschen ist heute immer noch eine Geisel des Zweiten Weltkriegs. Jeder Deutsche steht bereits bei der Geburt in der Schuld arroganter und gieriger Zionisten“. Der Spruch ist vom früheren iranischen Staatspräsidenten Mahmud Ahmadinejad und gefällt dem „Frundsberg“ sicher heute noch genauso wie damals.


Furndsberg im Forum Alpen-Donau

Als es mit dem Neonazi-Forum nicht mehr so gut lief, sattelte „Frundsberg“ um und stellte sich im Forum Deutsche Patrioten vor. Wir kürzen ab, lassen einige Stationen aus und finden „Frundsberg“ jetzt an der Seite des Landeshauptmannes, der sich vermutlich gar nichts gedacht hat dabei.


Frundsberg im Forum Deutsche Patrioten

Ach ja, was sich der Rektor der Linzer Universität dabei denkt, wenn er mittlerweile als einziger Rektor einer deutschsprachigen Universität für eine Eröffnungsrede eines Burschiballs zur Verfügung steht, geht aus seiner Eröffnungsrede leider nicht hervor , die der Blog „Dahamist“ veröffentlicht. Der „Dahamist“ nennt die Rede einen „hilflosen Versuch des Rektors, seine Anwesenheit begründen zu können, gepaart mit der Relativierung Undemokratisches mit Demokratischem zu verbinden“. Die Illustration dafür liefert der Landeshauptmann!