Objekt 21: Noch ein Prozess gegen die Bosse

Lesezeit: 1 Minute

Ab 4. August ste­hen der infor­mel­le und der for­mel­le Boss von Objekt 21 neu­er­lich in Wels vor Gericht. Gegen Jür­gen W. und Manu­el S., die wegen NS-Wie­der­be­tä­ti­gung bereits zu 6 bzw. 4 Jah­ren Haft (nicht rechts­kräf­tig) ver­ur­teilt wur­den, wird dann wegen Mit­glied­schaft in einer kri­mi­nel­len Ver­ei­ni­gung und zahl­rei­cher Ver­mö­gens­de­lik­te ver­han­delt. Vor dem Lan­des­ge­richt Ried im Inn­kreis wur­de gegen einen Land­wirt ver­han­delt, der an die Objekt 21-Neo­na­zis etli­che Waf­fen ver­kauft haben soll. Der Pro­zess wur­de ver­tagt, berich­ten die OÖN.