Symposium „Feindbilder. Konstruktionen II”

Lesezeit: 1 Minute

Sa, 23. März, 13:00 – 18:00
Ober­wart- Rathaus

Bereits 2012 wid­me­te sich das Refu­gi­us-Sym­po­si­um der Pro­ble­ma­tik von Feind­bild­kon­struk­tio­nen. Nach­dem Anti­se­mi­tis­mus, Ras­sis­mus und Islam­feind­lich­keit in der euro­päi­schen Gesell­schaft längst kei­ne Rand­grup­pen- oder Min­der­hei­ten­phä­no­me­ne mehr sind und her­kunfts- und schich­ten­über­grei­fend funk­tio­nie­ren, soll die­se The­ma­tik wie­der im Mit­tel­punkt des dies­jäh­ri­gen Infor­ma­ti­ons- und Dis­kus­si­ons­aus­tau­sches ste­hen. Infor­ma­ti­on: 0 33 52/ 34 525

Tagungs­in­hal­te: Feind­bil­der als zen­tra­le poli­tisch-psy­cho­lo­gi­sche Her­aus­for­de­rung des 21. Jahr­hun­derts, Ras­sis­mus als Grup­pen­er­schei­nung, Anti­zi­ga­nis­mus als weit ver­brei­te­tes und viru­len­tes Pro­blem in den euro­päi­schen Län­dern sowie Ras­sis­mus und Kon­struk­ti­on von Feind­bil­dern in Schulbüchern.

Ver­an­stal­ter: Rech­nit­zer Flücht­lings- und Geden­kinitia­ti­ve und Stif­tung in Koope­ra­ti­on mit den Bur­gen­län­di­schen Volks­hoch­schu­len, K.B.K. — Kultur.Bildung.Kunst. Geför­dert von der Österreichisc