Erinnern und Zeichensetzen! Gedenkkundgebung Heldenplatz – Internationaler Holocaust-Gedenktag

www.jetztzeichensetzen.at

In vielen Ländern ist der Holocaust-Gedenktag am 27. Jänner ein wichtiger Tag im „Gedenkkalender“. An diesem Tag wurde das KZ Auschwitz befreit. Österreich begeht den 5. Mai als nationalen Gedenktag.

Erinnern und Zeichensetzen! GEDENKKUNDGEBUNG HELDENPLATZ – INTERNATIONALER HOLOCAUST-GEDENKTAG
am Sonntag 27. Jänner 2013, 17:00 Uhr

Am 27. Jänner 2013 jährt sich zum 68. Mal die Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz.Der internationale Holocaust-Gedenktag der UNO ist Anlass für die so wichtige Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus. Der 27. Jänner soll aber auch Veranlassung dazu sein aktiv gegen Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus in Österreich und Europa aufzutreten.

Ein Nachdenken über die heutige Situation ist bitter notwendig: Das zeigen nicht nur die Situation im Nachbarland Ungarn, sondern auch der Anstieg antisemitischer Aktivitäten in Österreich.

Bei Demonstrationen darf bis heute ungesühnt „Tod den Juden“ gerufen werden und in wenigen Tagen findet der WKR-Ball unter anderem Namen neuerlich in der Hofburg statt.

Es sprechen politische und religiöse Würdenträger und Aktivisten der Zivilgesellschaft wie Vizebürgermeisterin Brauner (SPÖ), Vizebürgermeisterin Vassilakou (Grüne), Bischof Helmut Nausner, Präs. Oskar Deutsch (IKG).

Moderation: Katherina Stemberger

Weitere Programmpunkte: Ghetto- und Partisanenlieder des Ensemble Scholem Alejchem, Gedenken und Maale Rachamim im Weiheraum.