Ein Reichsbürger droht mit „Laternisation“

Auf der FPÖ-nahen Webseite „Pro Wehrpflicht“ hat ein Poster Verteidigungsminister Darabos mit dessen „Laternisation“ gedroht. „Welfing Gropp“ ist das Fake-Profil eines Reitlehrers, der als Wohnsitz Linz nennt und fest in der rechtsextremen bzw. neonazistischen Verschwörungsszene aktiv ist.

Der Eintrag von „Welfing Gropp“ auf Pro Wehrpflicht mit der Botschaft „Darabos schreitet seiner Laternisation mutig entgegen“ ist mittlerweile gelöscht. Minister Darabos hat jedenfalls Anzeige erstattet mit der Begründung: “Ich lasse mich durch Drohungen von Rechtsradikalen nicht einschüchtern“ (Krone, 15.12.2012).


Welfing Gropp und die Schwarze Sonne

Ist „Welfing Gropp“ ein Rechtsextremer? So, wie er sich auf seinem Facebook-Konto präsentiert, lässt sich diese Frage nur bejahen. „Welfing Gropp“ verschweigt dort auch nicht, dass er der Autor des Postings auf der Seite Pro Wehrpflicht ist. Er bietet eine seltsame Erklärung an, die sein Weltbild offenbart:

„Um mal eines klar zu stellen: Wenn ich geschrieben habe „Darabos schreitet seiner Laternisation mutig entgegen!“, habe ich damit keine Morddrohung ausgesprochen, sondern lediglich das Ergebnis einer Rechenaufgabe! Schließlich wähnen sich diese Leute nur deshalb sicher, weil sie sich hinter Zäunen, gepanzerten Fahrzeugen und Leibwächtern verschanzen! Sobald aber diese Manager, Bankster, Politiker u.s.w. nicht mehr in der Lage sind, ihr eigenes Sicherheitspersonal und dessen Familien deutlich besser zu versorgen als die übrige Bevölkerung, ist das Leben dieser gemeingefährlichen VERBRECHERBANDE keinen Pfifferling mehr wert! Dann wird die nächste Laterne wohl gerade recht sein! Ich werde mich NICHT daran beteiligen! Ich rufe noch nicht einmal dazu auf! Aber ES WIRD GESCHEHEN ! … vielleicht sogar durch deren eigenes „Sicherheitspersonal“!“


Welfing Gropp und die Kunst des Möchtegern-„akademischer Maler“ Hitler

Auf seiner Pinnwand finden sich nicht nur Verweise zu unzensuriert.at, sondern auch zum rechtsextremen Blogger „Der Honigmann sagt“ bzw. zu „Terra Germania“. Damit befinden wir uns mitten im düsteren Reich der rechtsextremen bzw. NS- Verschwörungstheorien.

Wie „Welfing Gropp“ tickt, wird durch seine „Warnung vor Freimaurern“ klar. In dem Posting vom 1.12. 2012 warnt er vor einer falschen „Thule“-Gesellschaft, die sich als „völkisch“ tarne und „heilige Zeichen“ für „ihre satanistischen Zwecke“ missbrauche:

„Gäbe es diese SATANSBRUT und ihre zionistischen Hintermänner nicht, könnte die Welt in Frieden leben!“.


Welfing Gropp und die „Neue Reichskriegsflagge“ die zu Beginn des 3. Weltkriegs verteilt werden soll…

Logisch, dass sich auf seinem Facebook-Konto auch noch weitere antisemitische Ausfälle finden. Während „Welfing Gropp“ in seinem Facebook-Profil seine politische Gesinnung nur beiläufig offenlegt, ist er im „Neu- Schwabenlandforum“ schon gesprächiger:

„In der völkischen Bewegung bin ich seit dem 1.10.1977, an dem ich der NPD beitrat.
Das Erkennen der Funktionsweise des $y$tem$ der etablierten Oligarchen der „globalen Elite“ brachte mich zu der Erkenntnis, daß auf diesem Wege rein gar nichts zu erreichen ist.
Ich verließ die NPD zum Ende 1988, und seither bin ich erklärter Feind JEDER Maßnahme, die nach Beteiligung am $y$tem auch nur wittert!
Auf die Absetzbewegung, von der ich bereits in den 1970ern gehört hatte, wurde ich erst 1993 durch die beiden bekannten UFO-Filme des Tempels richtig aufmerksam,
auf dieses Forum erst in den letzten Tagen, seit ich als Welfing Gropp bei Facebook bin“
.


Welfing Gropp zu Norbert Darabos

Das „Neu-Schwabenlandforum“ ist eine Spezial-Abteilung für rechtsextreme Verschwörungstheoretiker, die von einer Rückzugsbasis der Altnazis in der Antarktis fantasieren. „Welfing Gropp“ hinterlässt seine braunen Spuren aber auch in anderen Foren die sich einschlägig mit Holocaust-Leugnung oder dem Deutschen Reich befassen, ja er postet sogar ernsthaft auf dem Facebook-Konto von Axel Stoll mit, der sich einen Spaß daraus macht, Verschwörungstheoretiker vorzuführen. Es dauert eine Weile, bis „Welfing Gropp“ das kapiert. Dann ist er aber böse und verabschiedet sich so: „Die meisten von euch werden in zwei Jahren nur noch Rattenfrass sein !!!“


Welfing Gropp und sein Steckenpferd: „…nämlich die deutsche Sprache“ (!) – getippt mit dem „Klappzuse“?

Ob „Welfing Gropp“ mit seinen Drohungen und sonstigen Äußerungen gegen strafrechtliche Bestimmungen verstoßen hat, wird wohl die Staatsanwaltschaft zu klären haben. Unproblematisch ist der Typ jedenfalls nicht!

Umso mehr verwundert, dass „Welfing Gropp“ nach wie vor auf der Facebook-Seite von Pro Wehrpflicht mit seinen Postings vertreten ist. Die FB-Seite von Pro Wehrpflicht wird offensichtlich von den Betreibern der Webseite Pro Wehrpflicht mitbetreut.


Spieglein, Spieglein an der Wand, / Zeig mir den Welfing Gropp…

Im Impressum dieser Seite werden der Verein Unzensuriert.at bzw. die beiden Mitarbeiter des Dritten Nationalratspräsidenten Martin Graf, Walter Asperl und Alexander Höferl, als Vereinsverantwortliche mit dem Grundsatz „Der Wahrheit verpflichtet“ ausgewiesen. Die beiden Mitarbeiter von Martin Graf bewältigen neben ihrer hauptberuflichen Arbeit ein üppiges Arbeitspensum – da kann einem natürlich schon ein rechtsextremer Verschwörungstheoretiker durchrutschen? Oder passt er ganz einfach ins Konzept?