(DÖW) Rechte Gewalt

Lesezeit: 2 Minuten

Das Doku­men­ta­ti­ons­ar­chiv des öster­rei­chi­schen Wider­stan­des (DÖW) berich­tet über die Dro­hun­gen auf meh­re­ren Web­sites der Neo­na­zis im Vor­feld des WKR-Ball. Der User „Prinz Eugen” kün­digt im Neo­na­zi-Forum an: „Wehr­haft ist man nicht nur auf Knei­pe und Men­sur. Die Akti­vi­tas aller Bün­de wäre gut bera­ten den paar Zecken ein­fach ordent­lich aufs Maul zu schla­gen. Tan­zen kön­nen wir danach.” und Eis­pi­ckel ant­wor­tet dar­auf „Wie jedes Jahr! Anti­fa aufs Maul!”


Prinz Eugen: „… den paar Zecken ein­fach ordent­lich aufs Maul zu schlagen”

Dass es nicht nur bei Dro­hun­gen blieb, zeigt der Angriff auf Ex-SPÖ-Bun­des­rat Albrecht Kon­ec­ny. Neo­na­zis erzäh­len im ein­schlä­gi­gen „Thiazi”-Forum stolz und frei von der Leber weg, wie Kon­ec­ny nie­der­ge­schla­gen wur­de. Der üble Anti­se­mit „Prinz Eugen“ kom­men­tiert den Bericht über die Schlag­ring-Atta­cke mit der Fra­ge an den User Eis­pi­ckel: „Hast du dich an der alten roten Sau ver­grif­fen?“ Eis­pi­ckel ant­wor­tet: “Nein, ich wars dies­mal nicht, aber weiß, wers war. Du kennst ihn auch. Bekommst PN. Gut getrof­fen hat er. Wie war das Tan­zen, sah dich nacher nicht mehr?“

Das Nach­rich­ten­ma­ga­zin Pro­fil berich­tet in sei­ner aktu­el­len Aus­ga­be, dass gera­de „der Film aus der am Jüdi­schen Muse­um ange­brach­ten Über­wa­chungs­ka­me­ra aus­ge­wer­tet” wird, „die die Atta­cke zufäl­lig auf­ge­zeich­net hat­te”.

Das DÖW schreibt auch über einen inter­es­san­ten Kom­men­tar unter dem Droh­ar­ti­kel auf „Stolz und Frei”: „Als Absen­der wird die Home­page WKR-Ver­bin­dung Tafel­run­de Wiking zu Wie­ner Neu­stadt, eine deutsch­völ­ki­sche Stu­den­ten­ver­bin­dung an der Maria The­re­sia­ni­schen Mili­tär­aka­de­mie aus­ge­wie­sen.” Es drängt sich für das DÖW die Fra­ge auf, ob Akti­vis­ten die­ser Stu­den­ten­ver­bin­dung, die auch den Wie­ner FPÖ-Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Wolf­gang Jung zu ihren Mit­glie­dern zählt, Kon­tak­te zu den Machern von Stolz und Frei haben. „Schon im Zusam­men­hang mit den Ermitt­lun­gen gegen die Vor­gän­ger­si­te Alpen-Donau wur­den immer wie­der Spu­ren nach Wie­ner Neu­stadt gefun­den, so das Doku­men­ta­ti­ons­ar­chiv des öster­rei­chi­schen Wider­stan­des.

Wei­ter mit DÖW: Neu­es von ganz rechts — Jän­ner 2012 Rech­te Gewalt