AFP-Tagung: Sturmfreie Bude für deutschen Neonazi Wuttke

Die AFP-Tagung 2010 fand vom 15.-17.10. in Offenhausen(OÖ) statt, besucht von mehr als 70 Alt- und Neonazis: wir haben mehrfach darüber berichtet. Nachträglich stellt sich heraus, dass die Tagung zumindest für einen Referenten ein angenehmer Rückzugsort war.

Roland Wuttke, der auf der Tagung über die „volkstreue Opposition“ berichten durfte, kam direkt von einer großangelegten Razzia, die die Polizei im Raum Augsburg gegen die „Autonomen Nationalisten Mering“ und die Neonazi-Truppe “Nationales Augsburg“ am 14.10.2010 durchgeführt hatte.

Wuttke, bayrischer NPD-Funktionär, stand schon seit längerem in Verdacht, als Verbindungsglied zwischen den parteiförmig organisierten Neonazis von der NPD und den militanten Nazi-Kameradschaften zu fungieren. Die Razzia, bei der rund 150 Beamte 30 Wohnungen durchsucht haben, dürfte diesen Verdacht bestätigt haben. Es wurden Hieb- und Stichwaffen sowie eine Pistole mit Munition gefunden. Ob bei der Razzia auch Wuttkes Bude gefilzt wurde, geht aus dem Bericht nicht hervor (bnr.de).


Wuttke bei einem sogenannten „Helden“gedenken Bildquelle: luzi-m.org

Jedenfalls dürfte Wuttke den andächtig lauschenden KameradInnen des BFJ und der AFP einiges zu erzählen gehabt haben – in einer sturmfreien Bude sozusagen, denn die Tagung in Offenhausen wurde vom Verfassungsschutz OÖ zunächst nicht observiert. Erst nachdem einige Neonazis einen freien Journalisten provoziert hatten, schickte das LVT OÖ am Samstag nachmittags einen Polizisten in Zivil zur Tagung. Beim nächsten Mal wird dann wahrscheinlich der Mesner abkommandiert….. Die deutschen Verfassungsschützer werden sicher gespannt auf die Observationserkenntnisse ihrer österreichischen KollegInnen warten. Wenn sie dabei wenig Informatives über die intensiven Beziehungen zwischen deutschen und österreichischen Neonazis erhalten, können sie ja wie bisher gerne auf www.stopptdierechten.at [1], [2 ff] oder auch auf den BlicknachRechts ausweichen: bnr.de: Deutsch-Österreichische Verflechtungen