Filter Schlagwort: unzensuriert

Wochenschau KW 36

Es ist inzwischen schon sehr zeitaufwändig, jene Ereignisse und Aktivitäten aufzulisten, die sich im rechtsextremen Segment innerhalb nur einer Woche abspielen und über die wir nicht in gesonderten Beiträgen berichten. Neben Prozessen – in der letzten Woche u.a. wegen Wiederbetätigung in Wiener Neustadt und wegen Hetzpostings gegen den Tullner Bürgermeister – erleben wir immer häufiger… Weiter »

Verzicht bei „Liste Peter Pilz“

Auf Facebook ist Wilhelm Schlögl, der für die Liste Peter Pilz in Tirol am zweiten Listenplatz kandidiert, nicht besonders auskunftsfreudig. Jetzt hat er seine Kandidatur –nach einem Gespräch mit Peter Pilz – zurückgezogen. Zuvor war bekannt geworden, dass Schlögl Tweets von HC Strache und „unzensuriert.at“ weiterverbreitet (retweetet) hat und in der Frage der Enteignung von… Weiter »

Wien: Gewaltbrünstiger FPÖ-Bezirksrat

Friedrich Dallinger, Bezirksrat der FPÖ in Wien Favoriten hat erst vor wenigen Tagen die Sonnwendfeier von Barbara Rosenkranz in Seebarn besucht. Hat er sich dort ideologisch aufgeheizt? Er ist nämlich seit neuestem der Auffassung, dass die Bürgerrechte der Österreicher wieder hergestellt werden müssten. Wenn’s sein muss, mit Gewalt. Wie bitte? Die Facebook-Gruppe „FPÖ-Fails“ hat das… Weiter »

FPÖ verliert gegen Ed Moschitz

Nach rund 7 (sieben) Jahren, in denen es einige seltsame Wendungen gegeben hat, hat der ORF-Journalist und Gestalter der Am Schauplatz-Reportage „Am rechten Rand“ (2010) den Rechtsstreit mit der FPÖ endlich und vermutlich definitiv gewonnen. Das Oberlandesgericht (OLG) Wien bestätigte das Urteil des Landesgerichtes Wien gegen die FPÖ wegen übler Nachrede und Verletzung der Unschuldsvermutung… Weiter »

Rechtsextremer Kongress wegen Wahl verschoben

Ganz lieb sind die Organisatoren des für den 30. September 2017 angekündigten rechtsextremen Kongresses in Linz zur FPÖ. Weil mittlerweile für den 15. Oktober die Nationalratswahl vereinbart wurde und für die FPÖ so knapp vor der Wahl ein Kongress von Rechtsextremen mit besten Verbindungen zur FPÖ nicht unbedingt ein Burner wäre, haben sich die Veranstalter… Weiter »

Rassismus-Report 2016 von ZARA

Vor wenigen Tagen hat ZARA seinen Rassismus-Report für das Jahr 2016 vorgestellt. Kein erfreulicher Bericht, der – erläutert an vielen Einzelbeispielen – wieder eine deutliche Steigerung rassistischer Vorfälle gegenüber dem Vorjahr belegt. 927 Vorfälle sammelte ZARA 2015, 2016 waren es 1.107, eine Steigerung um 180 Fälle (oder 16 Prozent). Dabei handelt es sich nur um… Weiter »

Wer oder was ist „unzensuriert“?

Seit Anfang April gibt es „unzensuriert“ auch in einer deutschen Ausgabe. Deutsch-deutsch sozusagen. Neben der Länderkennung .at jetzt auch mit .de. Besonders aktuelle Heuler hat das Portal noch nicht im Angebot. Unter „Aktuell“ wird ein Video von „unzensuriert-TV“ über den Kongress „Verteidiger Europas“ angeboten, der Ende Oktober 2016 in Linz stattfand. Dabei gäbe es einige… Weiter »

„Info-Direkt“ – Teil I: Das Magazin der Plagiatoren

Zwei Jahre gibt es das Magazin „Info-Direkt“ aus Linz nun. Mit der Organisation des rechtsextremen Kongresses „Verteidiger Europas“ – gemeinsam mit „unzensuriert.at“ – im Oktober 2016 haben die Betreiber ihr Gesellenstück abgeliefert. Höchste Zeit also, das Medienprojekt einer näheren Prüfung zu unterziehen. Dabei sind wir auf das Husarenstück der rechtsextremen Medienmacher gestoßen: sie schreiben schamlos… Weiter »

Metapedia (II): Über Gaskammerärzte und Ungeziefer

Nach unserem Beitrag über Metapedia (Teil I) war die rechtsextreme Enzyklopädie wieder einmal tagelang offline. Das passiert in den letzten Jahren immer häufiger. Ob Attacken die Ursache sind oder die schlechte Wartung der deutschsprachigen Ausgabe durch die schwedischen Betreiber, ist unklar. Sicher ist allerdings, dass die deutschsprachige Edition neonazistisch und revisionistisch ist.