Lesezeit: 1 Minute

Der 8. Mai aus Kreiskys Wohnzimmer: Ruth Wodak mit Ernst BergerLesezeit: 1 Minute

Heu­te am 8. Mai, zum Tag der Befrei­ung, zwei Mit­glie­der des wis­sen­schaft­li­chen Bei­rats von „Stoppt die Rech­ten“  im Gespräch: die Lin­gu­is­tin Ruth Wod­ak mit dem Kin­­der- und Jugend­psych­ia­ter Ernst Ber­ger über die Ver­gan­gen­heit und übers Heu­te, über Ver­trei­bung, Flucht und Exil. 8. Mai – Jah­res­tag der bedin­gungs­lo­sen Kapi­tu­la­ti­on der Wehr­macht Am 8. Mai 1945 ende­te der Zweite […]

8. Mai 2020
Aus Kreiskys Wohnzimmer: FLUCHT UND VERTREIBUNG – Ruth Wodak im Gespräch mit Ernst Berger
Aus Kreiskys Wohnzimmer: FLUCHT UND VERTREIBUNG – Ruth Wodak im Gespräch mit Ernst Berger

8. Mai – Jah­res­tag der bedin­gungs­lo­sen Kapi­tu­la­ti­on der Wehrmacht

Am 8. Mai 1945 ende­te der Zwei­te Welt­krieg in Euro­pa mit einer bedin­gungs­lo­sen Kapi­tu­la­ti­on der deut­schen Wehr­macht. Ruth Wod­ak und Ernst Ber­ger im Gespräch über Ver­trei­bung, Flucht und Exil damals und heu­te, über „zeit­lo­se Orte“, War­ten ohne Per­spek­ti­ve und die Rück­kehr in das Land der Täter*innen Es geht in dem Gespräch einer­seits um das Schick­sal von Kin­dern, die nach dem Novem­ber Pro­grom 1938 mit den soge­nann­ten Kin­der­trans­por­ten — übri­gens von Pri­vat­per­so­nen initi­iert, da die gro­ße Kon­fe­renz von Evi­an kei­ne Ent­schei­dung tref­fen konn­te -, allei­ne das Land ver­las­sen konn­ten, nicht wis­send, ob und wann sie ihre Fami­lie wie­der­se­hen würden.

Und in Ana­lo­gie um die vie­len unbe­glei­te­ten Min­der­jäh­ri­gen und Kin­der, die im Flücht­lings­la­ger Moria fest­sit­zen und nur in weni­gen euro­päi­schen Län­dern auf­ge­nom­men wer­den. Öster­reich wei­gert sich bis heu­te, auch nur eini­ge weni­ge auf­zu­neh­men. Sie wis­sen nicht, wie es um ihre Zukunft steht, der Ver­lust von Hei­mat, Spra­che, Fami­lie wird ihr Leben bestim­men — und wie­der wird eine Gene­ra­ti­on mit die­sen Belas­tun­gen und Trau­ma­ta auf­wach­sen. „Nicht in mei­nem Namen“ ist ein Appell, die­se Kin­der nach Öster­reich zu brin­gen. (Bru­no Krei­sky Forum für inter­na­tio­na­len Dia­log; Aus Krei­skys Wohn­zim­mer: Flucht und Vertreibung)

Verwandte Beiträge