Braunau: Farbattacke und Nazi-Aufkleber vor Demo und Hitlers Geburtstag

Unbekannte attackierten den Mahnstein vor Hitlers Geburtshaus in Braunau mit einen „Farbbeutel“. „Der angerichtete Schaden ist zum Glück nicht groß, der blaue Fleck konnte beseitigt werden“, sagt Bürgermeister Johannes Waidbacher (VP). MitarbeiterInnen de Stadtamt sei es gelungen die Farbe zu entfernen, nachdem PolizistInnen die Spuren gesichert und kriminaltechnisch ausgewertet hatten. Die Attacke erfolgte wenige Tage vor der alljährlichen Demonstration „Schöner Leben ohne Nazis!“ in Braunau.

„Bereits am Dienstag wurden am Busbahnhof neben der Hauptschule einschlägige Aufkleber mit Parolen wie „NS-Zone“ oder „Deutschland Multikulti – wir bleiben braun!“ entdeckt. Sie waren mit dem Schriftzug „Nationale Sozialisten Deutschland“, dem Logo der bayrischen Neonazi-Kameradschaft „Freies Netz Süd“ markiert“, berichtet der Kurier. Dass es im Vorfeld des 125. Jahrestages von Adolf Hitlers Geburtstag am 20. April zu Provokationen aus dem rechtsextremen Eck kommen könne, sei keine Überraschung, so der Leiter des Landesamts für Verfassungsschutz, Michael Tischlinger (Quelle: kurier.at).

Das Bündnis „braunau gegen rechts“ ruft am Samstag, dem 19. April 2014 (15:00 Uhr, Bahnhof Braunau/Inn), zu einem breiten und entschlossenen antifaschistischen Protest auf: Gehen wir gemeinsam auf die Straße und setzen wir ein starkes Zeichen dafür, dass Neonazis in unserer Stadt keinen Platz haben.