Braunau: Farbattacke und Nazi-Aufkleber vor Demo und Hitlers Geburtstag

Unbekan­nte attack­ierten den Mahn­stein vor Hitlers Geburtshaus in Brau­nau mit einen „Farbbeu­tel”. „Der angerichtete Schaden ist zum Glück nicht groß, der blaue Fleck kon­nte beseit­igt wer­den”, sagt Bürg­er­meis­ter Johannes Waid­bach­er (VP). Mitar­bei­t­erIn­nen de Stad­tamt sei es gelun­gen die Farbe zu ent­fer­nen, nach­dem PolizistIn­nen die Spuren gesichert und krim­inal­tech­nisch aus­gew­ertet hat­ten. Die Attacke erfol­gte wenige Tage vor der alljährlichen Demon­stra­tion „Schön­er Leben ohne Nazis!” in Braunau.

„Bere­its am Dien­stag wur­den am Bus­bahn­hof neben der Hauptschule ein­schlägige Aufk­le­ber mit Parolen wie „NS-Zone“ oder „Deutsch­land Mul­ti­kul­ti – wir bleiben braun!“ ent­deckt. Sie waren mit dem Schriftzug „Nationale Sozial­is­ten Deutsch­land“, dem Logo der bayrischen Neon­azi-Kam­er­ad­schaft „Freies Netz Süd“ markiert”, berichtet der Kuri­er. Dass es im Vor­feld des 125. Jahrestages von Adolf Hitlers Geburt­stag am 20. April zu Pro­voka­tio­nen aus dem recht­sex­tremen Eck kom­men könne, sei keine Über­raschung, so der Leit­er des Lan­desamts für Ver­fas­sungss­chutz, Michael Tis­chlinger (Quelle: kurier.at).

Das Bünd­nis „brau­nau gegen rechts“ ruft am Sam­stag, dem 19. April 2014 (15:00 Uhr, Bahn­hof Braunau/Inn), zu einem bre­it­en und entschlosse­nen antifaschis­tis­chen Protest auf: Gehen wir gemein­sam auf die Straße und set­zen wir ein starkes Zeichen dafür, dass Neon­azis in unser­er Stadt keinen Platz haben.