Kurzmann: Freispruch, aber Berufung!

Ger­hard Kurz­mann und Alexan­der Segert wur­den heute in Graz vom Vor­wurf der Ver­het­zung freige­sprochen. Die Staat­san­waltschaft hat Beru­fung und Nichtigkeit angemeldet. Es gibt also noch keinen defin­i­tiv­en Freis­pruch. Der „Stan­dard“ hat das Prozess­geschehen beobachtet und über einen Live-Tick­er kom­men­tiert.