Eustacchios “rechte Spinner“ als Facebook-Freunde

Mario Eustac­chio ist Stad­trat der FPÖ in Graz und Feuerred­ner bei der Son­nwend­feier am 21. Juni. Dass die Alpen-Nazis von der Mur alle jene bejubeln, die über die Son­nwend­feier „aktiv am Auf­bau des Deutschen Reich­es arbeit­en“, sei ihm „alles andere als recht“, erk­lärt er dem „Stan­dard“.

Die „recht­en Spin­ner“ hät­ten ihm „keinen guten Dienst erwiesen“, sin­niert er weit­er, aber an den Tra­di­tio­nen wolle er fes­thal­ten. Ja, die Tra­di­tio­nen! Mit ihnen ist es ja ähn­lich wie mit den Hor­mo­nen – man kann sie so schlecht steuern! Face­book-Fre­unde sucht man sich allerd­ings aus –irgend­wie zumin­d­est. Bei einem nor­malen Kon­to bestätigt man Fre­und­schaft­san­fra­gen und hat dadurch Zugang zu den Infos, die einem Fre­undIn­nen anver­trauen wollen. Oder man sucht sich selb­st seine Fre­undIn­nen aus – dann müssen die bestäti­gen, dass sie befre­un­det sein wollen.

Jeden­falls, jede Bestä­ti­gung führt zunächst auf das Kon­to des Bestätigten. Spätestens da müsste einen wie den Stad­trat der Schreck pack­en, wer da aller mit ihm befre­un­det ist:“Rechte Spin­ner“, die ihm „keinen guten Dienst erwiesen“. Spin­ner? Die Brüder Chris­t­ian und Ste­fan Juritz, bei­de Face­book-Fre­unde von Eustac­chio, waren oder sind noch immer RFJ-Funk­tionäre, die vor einem Prozess wegen NS- Wieder­betä­ti­gung und schw­er­er Kör­per­ver­let­zung stehen!

Dann hät­ten wir da noch zum Beispiel Cari­na Bader­gru­ber, die eine ziem­lich neue Fre­und­schaft sein muss und sich auf Face­book mit wilden Nazi-Rülpsern bemerk­bar macht. Ob sie wirk­lich Polizistin ist, wie sie angibt — wir wis­sen es nicht. Aber was treibt Eustac­chio zu dieser „Fre­und­schaft“ ?

Andrea Reichart, eine andere Face­book-Fre­undin von Eustac­chio, gibt wenig­stens klare Tipps, wie und warum man sein Face­book-Kon­to von Verdächtigem säu­bern soll , wenn sie nicht ger­ade selb­st dage­gen ver­stößt und wider­liche anti­semi­tis­che Sprüche von sich gibt. Wahrschein­lich hat Eustac­chio gar keine Zeit, um sich seine Fre­unde genauer anzuschauen! Oder doch?

Bei Wolf­gang Paul alias Wolf­gang Thule­feuer alias Wolf­gang Son­nen­rit­ter nimmt er sich zumin­d­est die Zeit, um ihm auf ein Post­ing zu antworten. Hat er dabei nicht bemerkt, welch­es Pro­fil sich Wolf­gang Paul selb­st gegeben hat? Deutsche Ost­mark? Frank Ren­nicke? Nord­front? Keine Ahnung?

Dür­fen wir noch ein biss­chen auf die Sprünge helfen, wes Geistes Kind Wolf­gang ist?

Mario Eustac­chio, der auf seinem Pro­fil­bild so nach­den­klich den Betra­ch­terIn­nen ent­ge­gen­blickt, wird schon seine Gründe dafür haben. So viele „rechte Spin­ner“ – das ist wirk­lich unzumutbar!