Bezau (Vbg): Attacke auf Kulturverein

Die Vorarlberger Grünen berichten von einem Vorfall beim Vereinsheim eines muslimischen Kulturvereins in Bezau (Bregenzerwald), wo in der Nacht vom 10. auf 11. Mai eine Scheibe eingeworfen wurde. Neben der Tür wurde ein mit Filzstift hingeschmiertes Hakenkreuz entdeckt.

Die Grünen Vorarlberg haben dazu eine Anfrage wegen „wachsender anti-islamischer Tendenzen“ an Landesrat Schwärzler eingebracht. Uta Bachmann, Leiterin des Landesamtes für Verfassungsschutz (LVT) Vorarlberg, gibt schon jetzt Entwarnung: es sei unklar, wann das Hakenkreuz dort angebracht wurde und es gebe keinen Anstieg anti-islamischer Delikte. Die rechtsextreme Szene verhalte sich außerdem „derzeit sehr ruhig“. Ach so? Wir erinnern uns an die FPÖ-Politiker in Götzis, an den Vorfall bei einer Bregenzer Tankstelle oder auch an die Kameraden von „Eine Jugend rebelliert“ (EJR), die derzeit zwar etwas schwächeln, weil sie die Orientierung verloren haben, aber als Personen noch immer einschlägig aktiv sind.