Tiroler Tageszeitung: Rechte tagten in Osttirol und gerieten ins Visier der Verfassungsschützer

Ein Artikel der Tiroler Tageszeitung zu unsere Bericht über die Akademie 2009 der AFP:


AFP-Akademie 2009 im Gemeindesaal von Dölsach

Innsbruck – Schon seit Jahren steht die „Arbeitsgemeinschaft für demokratische Politik“ (AFP) mit ihren Tagungen und Schriften im Blickfeld der heimischen Verfassungsschützer. Im Verfassungsschutzbericht 2007 heißt es nämlich zur Arbeitsgemeinschaft: „Die ungebrochen eine ausgeprägte Affinität zum Nationalsozialismus aufweisende AFP ist weiterhin als aktivstes und größtes Sammelbecken der rechtsextremen Szene in Österreich einzustufen.“ Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zur rechtsextremen Homepage „alpen-donau.info“ rückt die AFP ebenfalls wieder in den Mittelpunkt. Mögliche Verbindungen zur einschlägigen Homepage werden untersucht. Die AFP treibt aber auch in Tirol ihr Unwesen.

Wie die von den Grünen initiierte Informationsplattform „Stoppt die Rechten“ jetzt herausgefunden hat, veranstaltete die AFP im Vorjahr ihre jährliche Tagung mit rund 60 Sympathisanten im Osttiroler Dölsach. Der Verfassungsschutz war alarmiert, schließlich nahmen hochrangige Vertreter aus der rechten Szene an dieser Veranstaltung teil. Weiterlesen auf Artikel der Tiroler Tageszeitung