Der FPÖ-Kamerad Kurzmann, alpen-donau.info und die Wehrsportler

Am 27. Juni 2010 veröf­fentlichte derstandard.at ein Inter­view mit dem Nation­al­ratsab­ge­ord­neten der FPÖ, Ger­hard Kurzmann.

Wie Kurz­mann im aktuellem Inter­view mit dem Stan­dard und schon Anfang 2009 gegenüber dem Fal­ter bestätigte, ist er noch immer Mit­glied bei dem Vere­in Kam­er­ad­schaft IV (K IV). FPÖ-Sprech­er der Steier­mark, Karl Heinz Grün­stei­dl, behauptete noch 2008, dass Kurz­mann „sich­er nicht mehr“ Mit­glied der K IV sei (Vorarl­berg­er Tageszeitung, 20.7.2008).

Die Kam­er­ad­schaft wird vom Doku­men­ta­tion­sarchiv des öster­re­ichis­chen Wider­standes wie fol­gt beschrieben „Die Kam­er­ad­schaft IV (K IV) ist eine […] recht­sex­treme Vet­er­a­nenor­gan­i­sa­tion ehe­ma­liger Ange­höriger der Waf­fen-SS. Die K IV ver­sucht die Waf­fen-SS, die vom Nürn­berg­er Gericht­shof als Teil der SS zu ein­er ver­brecherischen Organ­i­sa­tion erk­lärt wurde, als vierten Wehrma­cht­steil und damit als unbe­den­klich hinzustellen und leit­et ihren Namen daraus ab.“

Kurz­mann vertei­digt im derstandard.at-Interview die Kam­er­ad­schaft IV: „Weil die Leute, die ich dort ken­nen­gel­ernt habe, anständi­ge Leute sind. Sie haben als Sol­dat­en in ein­er sehr schwieri­gen Zeit ihre Pflicht erfüllt und es nicht ver­di­ent, ständig angeschüt­tet oder ver­nadert zu werden.“

alpen-donau.info veröf­fentlichte am 10. Juni 2010 einen über­set­zten Beitrag von Krisztián Németh, in dem berichtet wird, dass eine Abor­d­nung der neon­azis­tis­chen und paramil­itärischen „Ungarischen Nationalen Front (MNA)“ auf Ein­ladung der steirischen K IV an ein­er Gedenkver­anstal­tung in Dég teilgenom­men haben. Die ungarischen Nazis schreiben, dass sie „mit großer Sym­pa­thie emp­fan­gen” und zu ein­er weit­eren Ver­anstal­tung ein­ge­laden wor­den seien.

Feier in Deg mit Kameradschaft IV
Gedenk­feier in Dég, mit der Kam­er­ad­schaft IV und der „Ungarischen Nationalen Front (MNA)“ — dieses Bild wurde auf alpen-donau.info veröffentlicht

Die öster­re­ichis­chen Neon­azis von alpen-donau.info bericht­en immer wieder über Wehrsportübun­gen der „Ungarischen Nationalen Front (MNA)“. Der MNA-Führer dro­hte öffentlich, dass „die neue Welt im Feuer, Schmutz und Blut geboren wird“ — worauf man sich (mil­itärisch) vorbereite.

MNA-Nazis bei einer Wehrsportübung
MNA-Nazis bei einer Wehrsportübung
Die MNA bei ein­er Wehrsportübung — diese Bilder wur­den auf alpen-donau.info veröffentlicht

Es stellt sich die Frage, welche Verbindun­gen es zwis­chen öster­re­ichis­chen Neon­azis und den Wehrsportlern in Ungarn gibt und ob sich die auf das Veröf­fentlichen von Tex­ten über Wehrsportübun­gen beschränken.

Außer­dem wüssten wir gerne: hat Ger­hard Kurz­mann, immer­hin Spitzenkan­di­dat der FPÖ für die steirischen Land­tagswahlen, nicht gewusst, dass sich seine steirischen Kam­er­aden von der K IV mit den ungarischen Neon­azis fre­und­schaftlich tre­f­fen? Und wenn er’s nicht gewusst haben sollte, was sagt er dazu?

MNA-Nazis bei Wehrsportübung
Die MNA bei ein­er Wehrsportübung — dieses Bild wurde auf alpen-donau.info veröffentlicht

Das Inter­view im Standard
DÖW-Mel­dung
DÖW über die Kam­er­ad­schaft IV