Wer steckt hinter AUF1-TV? Teil 3: der Häferlsender

Das Geschäftsmod­ell von Ste­fan Mag­nets „AUF1-TV“ ist nicht neu: Er ver­spricht „zen­surfreies“ TV, wo das gesagt wer­den könne, was son­st nir­gend­wo möglich sei. Das behaupten kaum noch zählbare andere sich als „alter­na­tiv“, in der Regel zwis­chen ver­schwörungsmythisch und recht­sex­trem gerierende Medi­en eben­falls. Fragt sich, warum Men­schen aus­gerech­net auf die AUF1-Web­site gehen sollen, zumal die Truppe dahin­ter ziem­lich handgestrickt agiert? Aber vielle­icht ist es das Häferl?

Fast 83.000 Abonnent*innen hat Ste­fan Mag­nets „AUF1-TV“ auf Telegram gesam­melt. Nach­dem es nach der ersten Woche bere­its um die 70.000 waren, ist der Zuwachs nach weit­eren fünf Wochen ver­gle­ich­sweise beschei­den. Die Kurve flacht sich also ab – zumin­d­est dann, wenn keine neuen „Fans“ zugekauft wer­den. Nach­dem die Konkur­renz mit sich als „TV“ tit­ulierten For­mat­en schon alleine in Öster­re­ich recht groß ist, der News-Wert sich selb­st fürs ein­schlägige Pub­likum auf AUF1 in engen Gren­zen hält, die Sendun­gen starr und monot­on wirken, muss AUF1 mit irgen­det­was punk­ten, was gemein­hin als „unique sell­ing propo­si­tion“ oder kurz „USP“, also als Alle­in­stel­lungsmerk­mal gilt. Wir denken, dass wir es gefun­den haben: das Häferl. Bei fast allen der For­mate ist ein blaues Häferl mit dem AUF1-Logo auf dem Tisch platziert. Der dahin­ter­liegende tief­ere Sinn bleibt allerd­ings im Verborgenen.

Häferl bei AUF1

Häferl bei AUF1

Hin­ter den Häferln sind bei den „Nachricht­en“ Bern­hard Riegler und Tina (Glo­ria) Wenko platziert. Die lesen abwech­sel­nd ihre Mel­dun­gen. Bern­hard Riegler ist laut Linkedin Absol­vent der Wiener Wirtschaft­suni, arbeit­ete zwis­chen 1998 und 2002 im ORF-Lan­desstu­dio Niederöster­re­ich, bevor „Ränke­spiel und falsche Entschei­dun­gen mein Engage­ment dann been­det [haben]“, wie Riegler angibt. Nach ein­er Zwis­chen­sta­tion beim Linz­er Stadt­fernse­hen LT1 habe er sich entschlossen, selb­st­ständig zu wer­den und eine Film­pro­duk­tions­fir­ma aufzu­machen, mit der er Wer­be­filme macht. Auf sein­er Schaus­piel­er-Agen­tur-Web­site lesen wir über ihn: „Jagdschein motor­sportlich affines Bewe­gen von Auto und Motor­rad diverse Ausze­ich­nun­gen für Buch und Regie (Sil­bern­er Del­phin Cannes …) mil­itärisch­er Fallschirm­springerkurs.“ Nun hat ihn sein Fallschirm zu Ste­fan Mag­net getra­gen, und dort darf er Mel­dun­gen lesen, die in „Mainstream“-Medien nicht zu find­en seien. Das kön­nte tat­säch­lich stim­men, denn wo kon­nten wir bis­lang vernehmen, dass der Ex-Stronach‑, dann kurz VP-Abge­ord­nete Mar­cus Franz – bekan­nt für seine Affi­inität zum Pograp­schen – ein „Spitzen­medi­zin­er“ sei. Dank AUF1 und Tina (Glo­ria) Wenko wis­sen wir es nun. Wenko ist FPÖ-Ersatz-Gemein­derätin in der oberöster­re­ichis­chen Metro­pole Piber­bach, die eine von Man­fred Haim­buch­n­er gespendete Hain­buche bei sich gepflanzt hat. Da das nicht unbe­d­ingt zum Sprechen vom Nachricht­en qual­i­fiziert, wirkt sie, als ob sie einen Schnel­lkurs im Run­ter­lesen von Tex­ten, samt Hal­ten von Mod­er­a­tionskärtchen und Kugelschreiber absolviert hätte.

AUF1: Wenko präsentiert Marcus Franz als "Spitzenmediziner"

AUF1: Wenko präsen­tiert Mar­cus Franz als „Spitzen­medi­zin­er”

Die ursprünglich von der Kro­nen Zeitung kom­mende Chefredak­teurin des aus dem oberöster­re­ichis­chen Brun­nen­thal stam­menden recht­sex­tremen „Wochen­blick“, Elsa Mittmanns­gru­ber, agiert unter „AUFrecht“ in Mag­nets Kanal. Dort wet­tert sie mit ihren Gästen haupt­säch­lich gegen die Pan­demiemaß­nah­men – wenig über­raschend, dass hier eine Fake-Nachricht die andere jagt, was im Übri­gen die gesamten AUF1-Videos auszeichnet.

Mittmanns­gru­ber erregte sich vor eini­gen Wochen, weil sie eine tem­poräre Sperre bei YouTube aus­ge­fasst hat­te und kündigte auf YouTube an, sich von YouTube zu löschen und ihre Videos nur mehr bei AUF1 veröf­fentlichen zu wollen. Was den „Wochen­blick“ dazu ver­an­lasste, dun­kle Zeit­en für YouTube vorherzusagen: „Wenn das Schule macht, kön­nte es auf YouTube bald dunkel wer­den.“ YouTube wird Mittmanns­gru­bers Abgang mit knapp 4.500 Abonnent*innen wohl schw­er getrof­fen haben!

Mittmannsgruber bei AUF1.TV

Mittmanns­gru­ber bei AUF1.TV

In der ersten Juni-Woche plaud­erte Mittmanns­gru­ber mit ein­er Katayun „Katy“ Pracher-Hilan­der. Deren Web­site ver­rät uns, dass sie im Gebi­et der Psy­cholo­gie in Wirtschaft und Poli­tik tätig ist, dass „die weltweite Covid-19 Pro­pa­gan­da-Poli­tik ein Beispiel [ist] für Ange­wandte Sozialpsy­cholo­gie in einem noch nie dagewe­se­nen Aus­maß und das ist die einzige reale Gefahr, die es aufzuzeigen gilt!“ Zudem sam­melt Pracher-Hilan­der Spenden für den in Eich­graben ansäs­si­gen, frisch gegrün­de­ten „Vere­in Psy­cholo­gie für Demokratie“. Der Vere­in­sreg­is­ter­auszug weist sie selb­st als Obfrau und Schrift­führerin aus, einen Thomas Pracher als Obfrau-Stel­lvertreter und Kassier.

Bei Mittmanns­gru­ber erk­lärt Pracher-Hilan­der, was uns dro­ht: Wir sollen mit den Pan­demie-Maß­nah­men „gebrochen wer­den“, Sta­tis­tiken wür­den manip­uliert wer­den, und sie habe sehr früh bemerkt, dass weltweit mit dem gle­ichen Vok­ab­u­lar gear­beit­et würde: „Wir brauchen Helden, und die Ärzte sind unsere Helden etc. Wir sind im Krieg (…) Hab ich rel­a­tiv früh ent­deckt aus einem Wis­senschaftspa­pi­er, aus der Frieden­spsy­cholo­gie, wo auch dieses Clus­tern des Vok­ab­u­lars schon ein­mal auf­bere­it­et wurde.“ Wir hät­ten einen Tipp für Pracher-Hilan­der zum Weit­er­forschen: Das „Clus­tern des Vok­ab­u­lars“ gibt’s bei allen Krisen und nicht nur dort!

Pracher-Hilan­der gibt auch eine umfan­gre­iche Lehrtätigkeit an Hochschulen und Pri­vatu­ni­ver­sitäten samt Betreu­ung von akademis­chen Abschlus­sar­beit­en an: an der Mil­itärakademie in Wiener Neustadt, an der Salzburg­er Pri­vatu­ni­ver­sität Schloß See­burg, an der UMIT Tirol und an der deutschen Inter­na­tion­al School of Man­age­ment. Einen Hin­weis auf ihre dor­ti­gen Lehrtätigkeit­en haben wir allerd­ings nir­gend­wo entdeckt.

Website Pracher-Hilander: Lehrtätigkeit mit variierenden "Fächern"

Web­site Pracher-Hilan­der: Lehrtätigkeit mit vari­ieren­den „Fäch­ern”

Schließlich bietet Michael Molter­er „Krass und Spaß“ auf AUF1. Der ist laut Wikipedia Schaus­piel­er, Mod­el, Sänger und Gewichthe­ber und liefert jede Menge Gefasel über die inzwis­chen sattsam bekan­nte ver­schwörungside­ol­o­gis­che „Neue Wel­tord­nung“. Aber dafür hat er kein Häferl, was sich­er auch der über uns hereinge­broch­enen „Neuen Wel­tord­nung“ zu ver­danken ist.

Bleibt am Schluss die nicht unbe­deu­tende Frage, wer den Häferlsender finanziert. Da hält sich Mag­net aber sehr bedeckt: Die Ein­nah­men über Spenden sollen die Kosten deck­en. Das funk­tion­iert jedoch sich­er nicht über jene Einzelspender*innen, die sich dort vor­beiverir­ren. Dafür ist Mag­nets Inter­net-TV viel zu schlecht gemacht und die teil­weise weitaus bess­er aufgestellte Konkur­renz wie etwa „kla.TV“ wohl zu groß.

➡️ Wer steckt hin­ter AUF1-TV? Teil 1: Brauner Untergrund
➡️ Wer steckt hin­ter AUF1-TV? Teil 2: Die Schwurbelecke