Wien: Hitlergruß nach Hunderettung

Lesezeit: 1 Minute

Nach­dem Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Lau­ren­zer­berg in Wien mit der Tier­ret­tung einen Hund aus einem über­hitz­ten Auto geret­tet und ver­sorgt hat­ten, tra­fen der Besit­zer des PKW (31) und sei­ne Beglei­te­rin (39) ein und „ver­hiel­ten (….) sich aggres­siv gegen­über den Poli­zis­ten und beschimpf­ten die­se auch mehr­mals“, so die Poli­zei in ihrer Aus­sendung. Weil der Stei­rer auch mit „Heil Hit­ler‘“ pro­vo­zier­te, gab es nicht nur eine Fest­nah­me und eine Anzei­ge wegen Tier­quä­le­rei, son­dern auch nach dem Verbotsgesetz.