Linz: acht Monate für Hitlergruß bei FPÖ-Wahlveranstaltung

Lesezeit: 1 Minute

Der Mühl­viert­ler (23) aus dem Bezirk Rohr­bach war im August 2015 auf­ge­fal­len, weil er bei einer FPÖ- Wahl­ver­an­stal­tung den Hit­ler­gruß gezeigt und geru­fen hat. Am 20. Febru­ar stand er des­halb wegen Wie­der­be­tä­ti­gung in Linz vor Geschwo­re­nen, von denen er schul­dig gespro­chen und zu acht Mona­ten beding­ter Haft ver­ur­teilt wur­de. Das Urteil ist noch nicht rechts­kräf­tig. Bericht dar­über unter ooe.orf.at

Ver­fah­ren nach dem Ver­bots­ge­setz vor dem Lan­des­ge­richt Linz — Bild­quel­le: Lin­zWi­ki/Chris­ti­an Wirth, Crea­ti­ve Com­mons 3.0