Linz: 8 Monate für Hitlergruß bei FPÖ-Wahlveranstaltung

Der Mühlviertler (23) aus dem Bezirk Rohrbach war im August 2015 aufgefallen, weil er bei einer FPÖ- Wahlveranstaltung den Hitlergruß gezeigt und gerufen hat. Am Montag, 20. Februar stand er deshalb wegen Wiederbetätigung in Linz vor Geschworenen, von denen er schuldig gesprochen und zu acht Monaten bedingter Haft verurteilt wurde. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Bericht darüber unter ooe.orf.at

Verfahren nach dem Verbotsgesetz vor dem Landesgericht Linz – Bildquelle: LinzWiki/Christian Wirth, Creative Commons 3.0