Salzburg: Prozess wegen Wiederbetätigung ohne Öffentlichkeit?

In Salzburg wurde am Mittwoch und Don­ner­stag dieser Woche ein Prozess wegen NS-Wieder­betä­ti­gung gegen einen Beruf­s­sol­dat­en fort­ge­set­zt, der mehrmals mit dem Hit­ler­gruß gegrüßt und das Horst-Wes­sel-Lied gesun­gen haben soll. Über den Ver­lauf der bei­den Ver­hand­lungstage bzw. über ein Urteil gibt es bis­lang kein­er­lei medi­ale Berichterstattung.