Wien: Rechtsextreme Provokateure unterwegs

Lesezeit: 1 Minute

In der Nacht auf Diens­tag, 30. Sep­tem­ber wur­den in der Umge­bung des Isla­mi­schen Zen­trums in Flo­rids­dorf Stra­ßen­schil­der mit pro­vo­kan­ten Auf­schrif­ten über­klebt: das Schild Spann­gas­se etwa mit „James Foley, + ent­haup­tet“. Die deut­lichs­ten Hin­wei­se auf die Urhe­ber der Pro­vo­ka­tio­nen lie­feer­ten die Über­kle­bun­gen vor der Pfarr­kir­che Bruckhaufen.

“Kir­che leer? Allah dankt!“ und „Wir wach­sen – ihr über­al­tert!“ war vor der Pfarr­kir­che Bruck­hau­fen auf den Schil­dern zu lesen. Ein Schild vor dem Isla­mi­schen Zen­trum war mit „IS – Rekru­tie­rung“ über­klebt, ein ande­res mit „Sha­ria­gas­se“.

Es ist ein bedrü­cken­der Indi­ka­tor für das Aus­maß an all­ge­mei­ner Ver­het­zung, dass selbst die Anrai­ner, die beteu­ern, kei­ne Pro­ble­me mit dem Isla­mi­schen Zen­trum zu haben, die­ses für die Über­kle­bun­gen ver­ant­wort­lich machen. So lässt der „Kurier“ meh­re­re Anrai­ner zu Wort kom­men, die das Isla­mi­sche Zen­trum der Über­kle­bun­gen ver­däch­ti­gen!

Dabei sind die Bot­schaf­ten ganz ein­deu­tig rechts­extrem. „Wir wach­sen – ihr über­al­tert!“, legt die Bot­schaft zwar — auf­grund der Loka­li­tät – Mus­li­men in den Mund, ist aber ganz klar rechts­extre­mer Ideo­lo­gie zuzu­ord­nen. Die War­nung vor dem demo­gra­fi­schen Kol­laps, vor Mas­sen­zu­wan­de­rung und Isla­mi­sie­rung, die die „eth­no­kul­tu­rel­le Iden­ti­tät“ bedro­hen, ist etwa die Kern­bot­schaft der Iden­ti­tä­ren. Vor ziem­lich genau zwei Jah­ren setz­ten die Wie­ner Iden­ti­tä­ren mit einem „ras­sis­ti­schen Über­griff auf Cari­tas-Akti­on“ (so der „Kurier“) ihre ers­te öffent­li­che Pro­vo­ka­ti­on, an die sie auch jetzt wie­der erinnern.

Zuletzt haben die Wie­ner Iden­ti­tä­ren am Sonn­tag, 14. Sep­tem­ber am Ste­phans­platz abso­lut geschmack­lo­se Ent­haup­tungs­sze­nen nach­ge­spielt und in den letz­ten Tagen ver­such­ten sie, mit Trans­pa­ren­ten in Spital/Semmering und in Graz Sei­ers­berg Anschluss an die Pro­tes­te gegen die Errich­tung von Asyl­un­ter­künf­ten zu finden.

Laut „Kurier“ ermit­telt der Ver­fas­sungs­schutz – wir sind gespannt auf das Ergebnis!