Utoya / Traun : Zwei Jahre danach

Vor weni­gen Tagen wurde der nor­wegis­che Neon­azi und Black-Met­al-Sänger Kris­t­ian „Varg“ Vikernes in Frankre­ich festgenom­men – wegen Ter­rorver­dacht. Mit­tler­weile ist er wieder frei. Zwei Jahre sind seit dem mörderischen Ter­ro­ran­schlag von Anders Behring Breivik ver­gan­gen. Auch der Mor­dan­schlag von Traun jährt sich.

In einem lesenswerten Inter­view für derstandard.at zeich­net ein Über­leben­der von Utoya, der Ökonom Ali Esbati, ein eher bedrück­endes Bild der poli­tis­chen Entwick­lung Nor­we­gens: die Wahrschein­lichkeit, dass die Kon­ser­v­a­tiv­en nach den Par­la­mentswahlen Anfang Sep­tem­ber eine Regierung gemein­sam mit der recht­spop­ulis­tis­chen Fortschrittspartei bilden kön­nten, hält er für hoch:

„Mein­er Mei­n­ung nach wäre das eine sehr neg­a­tive Entwick­lung für die nor­wegis­che Gesellschaft. Die Fortschrittspartei hat­te allerd­ings auch schon ohne Regierungs­beteili­gung einen großen Ein­fluss auf die Poli­tik in Nor­we­gen“.


Bildquelle: derstandard.at; Foto: epa/matthias balk
-

Ob die Fes­t­nahme von Kris­t­ian „Varg“ Vikernes einen aktuellen Bezug zu Nor­we­gen hat­te, ist unklar. Vikernes, der seit 2010 in Frankre­ich lebt, war ein­er der Adres­sat­en von Breiviks Man­i­fest. Er wird sich ver­mut­lich wegen Aufwiegelung zum Rassen­hass vor Gericht ver­ant­worten müssen.

Der zweite Jahrestag des recht­sex­tremen Ter­ro­ran­schlags von Breivik ist auch der des recht­sex­tremen Mordes von Traun. Eben­falls am 22.Juli 2011 hat Johann Neumüller in Traun einen Men­schen ermordet und zwei weit­ere schw­er ver­let­zt. Im Unter­schied zu Breivik wurde nicht durch ein Gerichtsver­fahrene Ver­ant­wor­tung und Motiv des Hitler-Verehrers gek­lärt. Nach dem Suizid von Neumüller, der sich während der Unter­suchung­shaft in sein­er Zelle erhängte, erlosch das Inter­esse an ein­er öffentlichen Abklärung weitgehend.


Kundge­bung in Traun, vor dem Wohn­haus des recht­en Mörders; Bildquelle: kvinfoladenwels.wordpress.com
-

Eine beein­druck­ende Foto-Reportage von Andrea Gjest­vang set­zt sich mit den Opfern des Ter­ro­ran­schlags von Breivik auf Utoya auseinan­der (in ein­er Reportage der Dai­ly Mail gibt es auch Texte dazu).

Über die Ange­höri­gen und Opfer des Breivik von Traun und ihre Ver­ar­beitung des Mor­dan­schlags gibt es keine Informationen…..