Salzburg: „Heil Hitler“ am Hauptbahnhof

Zwei ÖBB-Bedienstete haben am Sonntag Anzeige erstattet, nachdem ein Mann (38) aus dem Bezirk Hallein in der Passage des Salzburger Hauptbahnhofs mindestens 40 Mal den Hitlergruß gezeigt und dazu lautstark „Heil Hitler“ gerufen hat. Nach seiner Festnahme nannte er als Motiv „einen Streit, er habe sich geärgert und dann überreagiert“.