FPÖ: Der schwedische Freund mit der Eisenstange

Kent Ekeroth, der Abge­ord­nete der recht­sex­tremen Schwe­den­demokrat­en, nimmt sich eine Auszeit. Der Verbindungs­mann zur FPÖ war in eine ras­sis­tisch motivierte Attacke ver­wick­elt, in der er und zwei weit­ere Funk­tionäre mit Eisen­stan­gen bewaffnet auf eine junge Frau und einen Migranten los­gin­gen. Die Tageszeitung „Expressen“ veröf­fentlichte das Video dazu.

Kent Ekeroth ist ein guter Fre­und der FPÖ. Beim Burschi-Ball im Jän­ner 2012 fir­mierte der Mann mit der Eisen­stange noch als Ehren­gast neben Marine Le Pen, zuvor war er mit Stra­che him­self im Dezem­ber 2010 nach Israel gereist und im Juli 2012 besuchte er mit einem Vertreter der FPÖ, David Lasar, Hebron. Stra­che war bei dieser Mis­sion von „Vertretern der europäis­chen Poli­tik“ verhindert.

[youtube W2uwzXUJnZo]

Die Kon­tak­te der FPÖ zu Ekeroth und den Schwe­den­demokrat­en sind ziem­lich inten­siv: im Dezem­ber 2011 reiste eine FPÖ-Del­e­ga­tion, beste­hend aus Stra­che, Vil­im­sky, Lasar und Kabas nach Schwe­den und führte „erfol­gre­iche Gespräche“ mit dem Vor­sitzen­den der Schwe­den­demokrat­en und Kent Ekeroth: “Ein­er weit­eren inten­siv­en Zusam­me­nar­beit ste­he nun nichts mehr im Weg“, ließ der FPÖ-Presse­di­enst ver­laut­en. Daher reiste dann Anfang Juli 2012 auch eine Del­e­ga­tion des RFJ zur Partei­ju­gend der Schwe­den­demokrat­en (SDU), um die bere­its beschlossene Koop­er­a­tion zu ver­tiefen: „Ziel ist eine Plat­tform patri­o­tis­ch­er und heimat­be­wusster Jugen­dor­gan­i­sa­tio­nen“, erk­lärte der RFJ- Vor­sitzende Udo Land­bauer, unter anderem mit dem Eckpfeil­er „Ende der ungezügel­ten Massen­zuwan­derung“.

Ein Video, das die Tageszeitung „Expressen“ vor weni­gen Tagen veröf­fentlichte, zeigt jet­zt, was Kent Ekeroth unter dem Eckpfeil­er ver­ste­ht: eine Eisen­stange! Mit ein­er Eisen­stange bewaffnet, war er gemein­sam mit seinen Parteikam­er­aden Eric Almqvist , dem wirtschaft­spoli­tis­chen Sprech­er und bis 2010 Vor­sitzen­der der Jugen­dor­gan­i­sa­tion SDU und Chris­t­ian West­ling auf einen betrunk­e­nen Mann los­ge­gan­gen. Das Video stammt pikan­ter­weise von der Handy-Kam­era Ekeroths und doku­men­tiert, wie sich die Funk­tionäre im Juni 2010 mit Eisen­stan­gen bewaffneten und auf den anscheinend betrunk­e­nen Mann los­gin­gen. Almqvist wurde bere­its zum Rück­tritt gezwun­gen und Ekeroth nimmt sich eine Auszeit vom Par­la­ment und erklärt.“Ich schäme mich!“

Bericht und Video von „Expressen“.

Blick nach Rechts — „Argu­mente mit der Eisen­stange“.

ORF — Skan­dal bei recht­spop­ulis­tis­ch­er Partei in Schweden