Russland: Verbot für Blood&Honour

Blick nach Rechts berichtet über das Verbot von „Blood&Honour“ in Russland. Demnach habe das Oberste Gericht Moskaus die russische Division der internationalen Neonazi-Skintruppe „Blood&Honour“ verboten. Die B&H-Ideologie basiere auf „der rassischen, nationalen, religiösen und sozialen Feindschaft gegen Staatsbeamte, Juden, Angehörige der Kaukasus- und der Nahost-Völker und der Völker Asiens sowie der mongoloiden und der negroiden Rasse wie auch auf dem Bestreben, diese Menschen zu töten beziehungsweise ihre Gesundheit zu schädigen und ihr Vermögen zu vernichten“, so die Sprecherin der russischen Generalstaatsanwaltschaft Marina Gridnewa. Weiterlesen auf bnr.de – Verbot für „Blood&Honour“ in Russland